Crème Brûlée – köstliches Dessert Rezept

Creme Brulee Rezept

Crème Brûlée – nach Original Rezept aus Frankreich:

Die Crème Brûlée ist ein absoluter Klassiker aus der französischen Küche. Der herrliche Nachtisch schmeckt fast jedem und ist mit ein wenig Übung einfach zubereitet. Für die Zubereitung werden Schlagsahne mit hohen Fettanteil, Eier und etwas Zucker benötigt. Außerdem darf für das Dessert nicht das Mark einer Vanilleschote fehlen, dadurch bekommt es sein feines Aroma. Alle Zutaten werden unter Wärme miteinander vermengt und dann in einem Wasserbad im Ofen gegart. Im Original Rezept wird keine Milch verwendet, wie es bei alternativen Rezepten der Fall ist. Am Besten wird die Creme Brulee am Vormittag zubereitet und dann am Abend kurz vor dem Servieren mit einem Küchenbrenner erwärmt. Für ein französisches Nachspeisen Buffet empfehlen wir unsere Rezepte für Mousse au Chocolate und Crepes. „Crème Brûlée – köstliches Dessert Rezept“ weiterlesen

Tiramisu – einfaches Dessert Rezept wie aus dem Italien-Urlaub

Tiramisu selber machen

Klassisches Tiramisu mit Mascarpone selber machen:

Die Tiramisu ist wohl das beliebteste Dessert aus der italienischen Küche. Der köstliche Nachtisch gelingt nicht nur schnell, sondern schmeckt einfach traumhaft und erinnert an den letzten Italien Urlaub. Für die Zubereitung werden italienischer Frischkäse, Löffelbiskuit, Zucker, Eier, Kaffee und Kakao benötigt. Ein besonderer Wiedererkennungswert für das Dessert ist der Geschmack von Amaretto, der mit dem Kaffee vermischt wird. Das italienische Tiramisu wird am Besten bereits am Vorabend, vor dem Servieren zubereitet, sodass der Biskuitteig schön weich wird. Wer möchte, kann den Biskuitteig außerdem selbst zubereiten, dadurch spart man sich das Auflegen der einzelnen Biskuitlöffel. „Tiramisu – einfaches Dessert Rezept wie aus dem Italien-Urlaub“ weiterlesen

Lava Cake – der perfekte Kuchen mit flüssigem Kern

Lava Cake Rezept

Lava Cake – süße Verführung:

Der Lava Cake oder auch Lavakuchen genannt ist ein traumhaftes Dessert aus Schokolade. Das Merkmal für den Schokokuchen ist der flüssige Kern, der beim anschneiden des Gebäcks austritt. Beim Backen ist es wichtig die richtige Backzeit abzuwarten. Bei den ersten Versuchen kann es passieren, dass der Kuchen zu trocken wird und keinen flüssigen Kern mehr hat. Für den Schokokuchen Teig werden Schokolade, Butter, Eier Puderzucker und etwas Mehl benötigt. Am Besten bereiten Sie den Teig vor und Backen den Kuchen kurz vor dem Servieren. Als Beilage zum köstlichen Dessert können Sie ein selbst gemachtes Eis, wie ein Vanilleeis oder Oreo Eis zubereiten. Für eine fruchtige Variante passt ein Obstsalat gut. „Lava Cake – der perfekte Kuchen mit flüssigem Kern“ weiterlesen

Kandierte Äpfel selber machen – süße Verführung

Kandierte Äpfel Rezept

Kandierte Äpfel selber machen – so gelingt die Süßspeise:

Kandierte Äpfel sind eine wunderbare Süßspeise, die man vor allem von Volksfesten oder dem Weihnachtsmarkt kennt. Für die Zubereitung werden frische Äpfel, Puderzucker, Wasser und Zitronensaft benötigt. Damit der Zuckerguss schön glänz wird unter anderem rote Lebensmittelfarbe benötigt. Selbstverständlich kann man die Farbe je nach Geschmack anpassen. Bei der Auswahl der Äpfel sollte man besonders süße und reife Früchte verwenden. Die süßen Äpfel sind eine tolle Möglichkeit für ein Nachspeisen Buffet oder zu einem Motto Abend. In Kombination mit Schokofrüchten oder gebrannte Mandeln ergibt sich ein schönes Süßwaren Buffet. „Kandierte Äpfel selber machen – süße Verführung“ weiterlesen

Die perfekte Creme Caramel – einfach und schnell zubereitet

Creme Caramel

Eine einfache und schnelle perfekte Creme Caramel!

Unsere Creme Caramel gelingt immer und schmeckt selbst den größten Naschkatzen. Wichtig ist das Zuckerkaramell, dass der ganzen Creme ihr besonderes Aroma und die schöne dunkle Farbe gibt. Die Creme Caramel ist ähnlich wie die Creme Catalana oder die Panne Cotta eine einfache Nachspeise die nur aus Eiern, Milch und Zucker zubereitet wird. „Die perfekte Creme Caramel – einfach und schnell zubereitet“ weiterlesen

Brotpudding mit Rosinen selber machen – geniale Resteverwertung

Brotpudding mit Rosinen

Der Brotpudding mit Rosinen ist was für Naschkatzen!

Unser Brotpudding mit Rosinen ist die perfekte Gelegenheit um den alt gewordenen Hefezopf oder Hefebrötchen noch sinnvoll zu verarbeiten. Ein tolles Dessert für jede Jahreszeit – im Sommer schmeckt es mit frischem Obst, im Winter mit einem eingekochten Pflaumenkompott oder einfachem Apfelkompott.

Zutaten für Brotpudding mit Rosinen (für 4 Personen):

200 g altbackene Hefebrötchen oder Hefezopf
100 g Rosinen
100 g Butter
850 ml Milch
4 Eier
125 g brauner Zucker
1 Vanilleschote (alternativ 1 PK Bourbonvanille-Zucker)
etwas Butter für die Form
etwas Puderzucker zum Bestäuben

Benötigtes Equipment: Ofenfeste Auflaufform. Als Wasserbad nimmt man einfach das tiefe Blech des Backofens oder eine entsprechend große Reine. Die Auflaufform sollte ca. bis zur Hälfte im Wasser stehen können.

Zubereitung Brotpudding mit Rosinen:

1.
Hefebrötchenn bzw. Hefezopf klein schneiden. Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Vanillemark herauskratzen. Backofen auf 180 Grad vorheizen, Auflaufform mit etwas Butter einfetten.

2.
Milch mit ausgekratzter Vanilleschote und dem Vanillemark (oder mit Vanillezucker) aufkochen und anschließend 10 Minuten ziehen lassen. Vanilleschote entfernen und die Vanillemilch etwas abkühlen lassen.

3.
Eier mit Zucker schaumig schlagen, lauwarme Vanillemilch dazugeben und kräftig verrühren. Rosinen unter die Hefebrötchenstücke mischen und alles in der Auflaufform verteilen. Warme Milchsauce darüber gießen.

4.
Brotpudding im Wasserbad bei 180 Grad im vorgeheizten Backofen ca. 60 Minuten ausbacken, bis der Pudding gestockt ist. Leicht abkühlen lassen, mit Puderzucker bestäuben und lauwarm servieren. Dazu passt eine Kugel selbst gemachtes Vanilleeis oder ein schönes Fruchteis.

Weitere Dessert Rezepte

Schoko-Kaiserschmarrn – tolle Nachtisch Kreation aus der österreichischen Küche

Schoko-Kaiserschmarrn Rezept

Schoko-Kaiserschmarrn – süße Verführung:

Ein Schoko-Kaiserschmarrn ist etwas für ganz besondere Naschkatzen. Das Gericht wird vom klassischen Kaiserschmarrn abgewandelt und wird mit Kakao und gehackter Schokolade verfeinert. Die Süßspeise kann toll mit leckeren Fruchtkompott wie Apfelkompott oder Zwetschgenröster serviert werden. Für die Mehlspeise werden Eier Milch, Zucker und Mehl benötigt. Das Ganze wird in der Pfanne mit reichlich Butter ausgebacken. „Schoko-Kaiserschmarrn – tolle Nachtisch Kreation aus der österreichischen Küche“ weiterlesen

Zitronenparfait – besonders frisches Halbgefrorenes

Zitronenparfait Rezept

Zitronenparfait – so gelingt das Dessert:

Ein Zitronenparfait schmeckt besonders frisch und leicht. Das Parfait wird aus frische Zitronen, Sahne, Eiern und Zucker zubereitet. Die Mischung wird über dem Wasserbad erhitzt und dadurch dickflüssig gerührt. Das Gericht kann toll als Nachtisch zu leckeren Gebäck wie Kuchen oder Muffins serviert werden. Außerdem kann die Flüssigkeit toll in Silikonformen in schöne Formen gegossen werden. Am Besten gelingt das Parfait mit der Silikonform, da diese sich ganz leicht vom Halbgefrorenen abziehen lassen. Damit das Eis sicher nicht kleben bleibt empfehlen wir die Form mit Öl oder Butter zu fetten. „Zitronenparfait – besonders frisches Halbgefrorenes“ weiterlesen