Suche
Close this search box.

Osterfladen sind das traditionelle Ostergebäck

Osterfladen Rezept

Osterfladen, das beste Rezept für das traditionelle Ostergebäck

Von: Tina
Der Osterfladen ist ein traditionelles Backwerk. Denn der Osterfladen gehört ebenso zu Ostern, wie der beliebte Osterkranz mit bunt bemalten Eiern und der Osterhase aus Biskuitteig. In diesem Rezept wird der er aus einem feinen Hefeteig mit Rosinen gebacken und dann mit Zuckerguss und Mandeln verziert.
Rezeptbewertung:
4.75 von 12 Bewertungen
Osterfladen Rezept
Rezept drucken Pin Recipe
Vorbereitung 15 Minuten
Zubereitung 1 Stunde 30 Minuten
Gesamt 1 Stunde 45 Minuten
Gericht Gebäck, Snack
Küche Deutsch
Portionen 6 Personen

Zutaten
  

Für den Osterfladen:

  • 300 g Weizenmehl 405
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 75 ml lauwarme Milch
  • 65 g Butter
  • 80 g heller Rohrzucker
  • 1/2 TL Salz
  • Abrieb einer Zitrone
  • 1 Eigelb
  • 65 g Rosinen
  • 1 Eigelb zum Bestreichen

Für den Zuckerguss:

  • 250 g Puderzucker
  • Saft einer Zitrone
  • 100 g Mandelblätter

Zubereitung
 

  • Mehl in eine Schüssel sieben. Hefe zerbröckeln und mit 3 EL Zucker in 3 EL lauwarmer Milch auflösen. In der Mitte des Mehls eine Mulde machen und Hefemilch hineingeben. Etwas Mehl darüber stäuben. An einem  warmen Ort (40 Grad) zugedeckt ca. 15 Minuten gehen lassen.
  • Butter, Eigelb und restlichen Zucker schaumig rühren. Unter den aufgegangenen Hefeteig rühren. Die restliche Milch, Salz und Zitronenabrieb dazugeben und den Teig kräftig durchschlagen. Wenn sich der Teig vom Rand der Schüssel löst ohne zu kleben, die Rosinen untermischen. Aus dem Teig einen runden Laib formen und zugedeckt an einem warmen Ort (ca. 40 Grad) nochmals ca. 30 Minuten gehen lassen.
  • Backofen auf 200 Grad vorheizen. Den Osterfladen auf der Oberseite kreuzförmig einschneiden und mit Eigelb bestreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad 45 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen.
  • Puderzucker und Zitronensaft gründlich miteinander vermengen, so dass keine Zuckerklümpchen im Guss bleiben. Osterfladen damit entweder einpinseln oder den Zuckerguss als hübsches Raster über dem Gebäck verteilen.

Notizen

Hier geht es zum ausführlichen Hefeteig Rezept.
Keyword Traditionell, zu Ostern

Tipps & Tricks

Auch der einfache Hefezopf, das Osterbrot und die Osterhasen aus Biskuitteig sind Klassiker die an Ostern nicht fehlen dürfen. Hier gibt es mehr zum Thema Ostergebäck und hier geht es zu unserer Übersicht der besten Osteressen Rezepte.

Wer keine Rosinen mag, ersetzt sie durch getrocknete Aprikosen. Die fruchtige Süße des Steinobstes passt nämlich auch hervorragend ins Hefegebäck.

Unsere besten Rezepte für Ostern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert