Vanillepudding – einfach und lecker selbst gemacht

Vanillepudding – so einfach geht der Dessert Klassiker:

Ein Vanillepudding ist ein köstliches Dessert, welches wir viel zu selten selbst zubereiten. Wir zeigen wir einfach und köstlich die eigene Zubereitung gelingt. Das tolle am selbst gemachten Vanillepudding ist außerdem, das man weiss welche Zutaten verwendet werden, denn oft verstecken sich im industrustriellen Produkt schädliche Inhaltsstoffe. Im Rezept werden frische Milch, Maisstärke, Eigelb, Vanillepulver und Rohrzucker verarbeitet. Daraus entsteht ein herrlich cremiger Pudding, den man toll als Dessert servieren kann.

Redaktionstipp: Wir empfehlen weitere schöne Rezeptideen für selbst gemachte Desserts wie Tiramisu, einen Reisauflauf mit Kirschen oder Apfelkücherl. Ebenso empfehlenswert sind vor allem im Sommer unsere Topfenrezepte wie Topfenknödel, Marillenknödel oder Erdbeerknödel.
Eine weitere tolle Dessert Idee ist selbst gemachte Eiscreme wie Schokoladeneis, Vanilleeis oder Brombeereis mit Joghurt.

Zutaten für den Vanillepudding (für ca. 4 Portionen):

750 ml Bio Milch
45 g Maisstärke
3 Eigelb von Bio Eiern
1 TL Bio Vanillepulver
3 EL Rohrzucker

Zubereitung des Vanillepuddings:

1.
Zunächst etwa 700 ml der Milch gemeinsam mit dem Vanillepulver auf dem Herd, in einem großen Topf, zum kochen bringen.

2.
In der Zwischenzeit die restliche Milch mit der Maisstärke und dem Rohrzucker vermischen. Dann die Eier trennen und und das Eigelb mit unter die Mischung verrühren, sodass es schäumt.

3.
Zum Schluss die Mischung mit unter die kochende Milch gießen und gut verrühren. Die Masse für circa 10 Minuten unter stetigem rühren kochen, bis eine homogene feste Masse entsteht.

4.
Den Pudding in Schüssel füllen, auskühlen lassen und dann nach Belieben mit frischen Früchten servieren.

Wissenswertes über Vanillepudding:

Insofern man das Rezept spontan zubereiten möchte und Zutaten wie Maisstärke oder Rohrzucker fehlen kann man den Pudding auch problemlos mit herkömmlichen Kristall- oder Puderzucker zubereiten. Die Maisstärke lässt sich außerdem auch in selben Verhältnis mit Speisestärke ersetzen. Während der Zubereitung muss man das Eiweiß übrigens nicht in den Müll werfen. Wir haben clevere Tipps für die Verwertung von Eiweiß in weiteren Rezepten. Zudem kann man das Eiweiß auch einfrieren und bei der nächsten Gelegenheit auftauen und ganz normal verwenden.

Weitere schöne Dessert Rezepte für einen tollen Abschluss:


Auch interessant:



Bewerten Sie diesen Beitrag:
Vanillepudding – einfach und lecker selbst gemacht
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...