Kaiserschmarrn – nach Original Wiener Rezept aus dem Ofen

Kaiserschmarrn – köstlich ausgebacken:

Kaiserschmarrn ist vorallem aus dem schönen Österreich bekannt. Auf der Skihütte oder der Bergalm kann das herrliche Gerichte genossen werden. Das tolle am Schmarren ist, dass er sowohl als Hauptspeise als auch als Nachspeise serviert werden kann. Frisches Apfelkompott oder Zwetschgenröster passen ideal zu der Süßspeise. Im Rezept werden Mehl, ein wenig Zucker, Eier, Milch und Rosinen verarbeitet. Der Teig wird zunächst in der Pfanne kurz von beiden Seiten gebacken und wird dann zusätzlich noch einmal im Ofen gebacken. Dadurch wird der Kaiserschmarrn besonders fluffig und locker. Wer keine Rosinen mag, kann diese auch ganz einfach weg lassen.

Zutaten für den Kaiserschmarrn (für ca. 4 Portionen):

210 g glattes Mehl
20 g Puderzucker
4 Bio Eier Größe M
290 ml Milch
3-4 EL Rosinen
1 Prise Salz

Margarine für die Pfanne
etwas Puderzucker zum Bestreuen

Benötigtes Equipment:
große Pfanne
Schneebesen
Schüssel

Zubereitung des Kaiserschmarrn:

1.
Den Backofen auf 170° Grad vorheizen. Dann die Eier trennen und das Eiklar zu Eischnee schlagen. Die Eigelb gemeinsam mit der Milch und dem Puderzucker für einige Minuten schaumig rühren.

2.
Dann nach und nach das Mehl und eine Prise Salz mit in die Schüssel geben. Alles für knapp 10 Minuten zu einem schönen, dickflüssigen Teig verkneten. Nun den Eischnee unter die Masse heben und den Teig für circa 20 bis 30 Minuten abgedeckt ruhen lassen.

3.
Eine Pfanne mit etwa 30 g Margarine fetten und erhitzen. Anschließend den Teig in die Pfanne gießen. Den Teig jeweils von beiden Seiten gut anbacken lassen und dann für etwa 10 Minuten im Ofen fertig backen.

4.
Die Pfanne aus dem Ofen nehmen und den Schmarrn in kleine Stücke reißen. Danach die Rosinen untermengen und das ganze erneut für einige Minuten im Ofen backen. Sofort servieren und genießen.

Weitere wunderbare Rezepte für herrliche Süßspeisen:


Auch interessant:



Bewerten Sie diesen Beitrag:
Kaiserschmarrn – nach Original Wiener Rezept aus dem Ofen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...