Crème Brûlée – köstliches Dessert Rezept

Crème Brûlée – nach Original Rezept aus Frankreich:

Die Crème Brûlée ist ein absoluter Klassiker aus der französischen Küche. Der herrliche Nachtisch schmeckt fast jedem und ist mit ein wenig Übung einfach zubereitet. Für die Zubereitung werden Schlagsahne mit hohen Fettanteil, Eier und etwas Zucker benötigt. Außerdem darf für das Dessert nicht das Mark einer Vanilleschote fehlen, dadurch bekommt es sein feines Aroma. Alle Zutaten werden unter Wärme miteinander vermengt und dann in einem Wasserbad im Ofen gegart. Im Original Rezept wird keine Milch verwendet, wie es bei alternativen Rezepten der Fall ist. Am Besten wird die Creme Brulee am Vormittag zubereitet und dann am Abend kurz vor dem Servieren mit einem Küchenbrenner erwärmt. Für ein französisches Nachspeisen Buffet empfehlen wir unsere Rezepte für Mousse au Chocolate und Crepes.

Zutaten für die Creme Brulee (für ca. 6 Portionen):

490 ml Schlagsahne
1 Vanilleschote
60 g Zucker
6 Eigelbe
2 EL Rohrzucker

Benötigtes Equipment:
6 feuerfeste Schalen
Schüssel
Schneebesen
Fettpfanne für den Ofen
Topf

Zubereitung der Creme Brulee:

1.
Zuerst die Eigelbe mit dem Zucker für mindestens 3 Minuten cremig schlagen. Danach die Schlagsahne und das Mark der Vanille in einem Topf erhitzen und aufkochen.

2.
Anschließend den Topf vom Herd nehmen und dann die Sahne langsam unter die Eigelb-Zucker Mischung rühren bis sich diese dickflüssiger wird.

3.
Nun wird die Creme Brulee Mischung in feuerfeste Schalen gefüllt und im Ofen, in einem Wasserbad auf der Fettpfanne für etwa 20 Minuten bei 160° Grad gegart.

4.
Bis zum Servieren kann die Creme im Kühlschrank aufbewahrt werden. Vor dem Servieren mit etwas Rohrzucker bestreuen und mit einem Küchenbrenner flambieren.

Weitere tolle Dessert Rezepte von bayerisch bis italienisch:


Bewerten Sie diesen Beitrag:
Crème Brûlée – köstliches Dessert Rezept
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...