Kürbis lagern, die richtige Aufbewahrung für lange Haltbarkeit

Kürbis lagern

Richtig Kürbis lagern mit unseren Tipps&Tricks

Wer Kürbis lagern möchte und hofft, damit den ganzen Herbst und Winter auf das herrliche Gemüse zugreifen zu können, der sollte ein paar wichtige Dinge über die Haltbarkeit vom Kürbis wissen. Wir verraten den besten Ort für eingelagerte Kürbisse, die richtige Temperatur und was die Unterschiede der jeweiligen Kürbisse fürs Einlagern bedeuten.

Denn Kürbis ist nicht gleich Kürbis! Es gibt sogenannte Lagerkürbisse und Kürbisse, die sich eher für den Direktverzehr eignen.

Grundsätzlich gilt: nur voll ausgereifte und unbeschädigte Kürbisse lassen sich gut lagern. Hat ein Kürbis eine Verletzung in seiner Schale oder ist er gar angeschnitten, sollte man ihn besser direkt verzehren.

Redaktionstipp: richtig gelagert halten sich Kürbisse bis zu 8 Monaten, aber wir schaffen es meistens gar nicht, sie solange aufzuheben. Bevor der Winter richtig anfängt, haben wir schon einen Großteil unserer feinen Kürbis Rezepte gekocht und die meisten Kürbisse aufgegessen. Cremige Kürbissuppen Rezepte, wie die asiatisch angehauchte Kürbissuppe mit Kokos und Chili oder die ganz klassisch die steirische Kürbiscremesuppe mit Kürbisöl und gerösteten Kürbissamen kommen auf den Tisch, sobald die Abende wieder kühler werden. Gebackener Kürbis oder gebratener Kürbis bzw. gerösteter Kürbis schmecken uns ebenso gut und passen zu fast jedem anderen Gemüse. Das vegetarische Kürbisrisotto ist ein echter Allrounder und als Beilage zu feinen Braten Rezepten kochen wir am liebsten selbst gemachte Kürbis Gnocchi.

Der beste Ort zum Kürbis lagern

Kürbisse gehören in einen kühlen Keller oder ins kalte Treppenhaus, dort fühlen sie sich am wohlsten und halten richtig lange. Je wärmer ein Kürbis liegt, um so schneller fängt er an zu faulen. Angeschnittener Kürbis gehört in den Kühlschrank, dort hält er sich noch ca. 1 Woche.

Die richtige Temperatur zum Kürbis lagern

Am besten lagert man Kürbis bei ca. 12 Grad Celsius. Je nach Sorte kann er so zwischen 1 und 8 Monaten aufbewahrt werden. Je nach Sorte sollte man dabei aber spezielle Lagerzeiten und Möglichkeiten beachten.

Kürbissorten die geeignet sind zum Kürbis lagern

Hokkaido und Butternut sind nicht nur die geläufigsten Kürbsisorten, die es in jedem Bioladen oder Supermarkt zu kaufen gibt, sie gelten auch als besonders gut lagerfähig. Bis zu 8 Monate können sie bei richtiger Lagerung durchhalten. Auch der Spaghettikürbis und die Bischofsmütze sind gut lagerfähig, da sie vollreif geerntet werden.

Kürbissorten die weniger geeignet sind zum Kürbis lagern

Der Muskatkürbis wird meistens als großer Kürbis mit grüner Schale angeboten, ebenso wie der große, langgezogene Kürbis mit dem schönen Namen Langer von Neapel. Beide Sorten zählen zu den Riesenkürbissen, die in ausgereiftem Zustand bis zu 30 Kilo schwer werden können. Da sich so große Kürbisse kaum verkaufen lassen, werden sie frühzeitig vom Feld geholt und quasi unreif angeboten. Das tut ihrem Geschmacks nichts zu Leide, im Gegenteil, sie schmecken dadurch oft nicht so wässrig und haben noch mehr Aroma als im ausgereiften Zustand.

Aber für die Lagerung gilt: je unreifer ein Kürbis geerntet wird, um so geringer ist die Möglichkeit ihn gut zu lagern.

Alternativ zum Kürbis lagern lässt sich Kürbis auch einfrieren

Das Einfrieren ist nicht schwierig und die Weiterverarbeitung sogar als Ofenkürbis möglich. Lesen Sie hier alles zum Thema Kürbis einfrieren

Auch eingelegter Kürbis ist eine gute Möglichkeit, den Kürbis haltbar zu machen. Dafür eignet sich ein süß saurer Sud aus Essig, Salz und Zucker. Gewürze und Kräuter können zusätzliches Aroma geben. Wir haben hier ein Basic Rezept fürs Einlegen, für eine Schritt für Schritt Anleitung lesen Sie unser Rezept für eingelegten Kürbis.

Basic Zutaten für eingelegten Kürbis:

Hokkaido
ausreichend Flüssigkeit (z.B. Weißweinessig, alternativ Weißweinessig und Wasser gemischt)
Zucker
Gewürze und/oder getrocknete Kräuter nach Belieben

Benötigtes Equipment: ausreichend Schraubgläser mit Deckel

Basic Zubereitung des eingelegten Kürbis:

1.
Kürbis waschen, halbieren, Kerne entfernen und in mundgerechte Stücke schneiden. Kürbisstücke in die Gläser verteilen.

2.
Essig mit Zucker, Gewürzen und Kräutern aufkochen und über die Kürbisstücke in den Gläsern gießen.

Wichtig: die Gläser müssen soweit mit Flüssigkeit gefüllt werden, dass der Kürbis vollständig bedeckt ist, da er sonst anfängt zu schimmeln.

3.
Gläser sofort verschließen und abkühlen lassen. Wenn man sauber und schnell gearbeitet hat, sind sie an einem kühlen Ort mehrere Monate haltbar.

Kürbis lagern oder Kürbis frisch verzehren

Gelagerter Kürbis verliert im Gegensatz zu anderem Gemüse nur relativ wenig seiner gesunden Inhaltsstoffe. Man kann ihn also guten Gewissens mehrere Wochen, ja Monate, aufheben und hat immer noch ein vitamin- und nährtsoffreiches Lebensmittel. Für alle die ihn lieber direkt essen wollen, haben wir hier die besten Rezepte!

Kürbis Rezepte für jeden Geschmack

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bewerte diesen Beitrag:
Kürbis lagern, die richtige Aufbewahrung für lange Haltbarkeit
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading…