Köstliche Zimtschnecken mit Zimt und Kardamom

Diese Zimtschnecken machen gute Laune!

In Schweden gehören Zimtschnecken, ähnlich den Schweineohren in England, auf jede Kaffeetafel. Auch bei uns erfreuen sie sich größter Beliebtheit. Egal ob an einem stürmischen Herbsttag, im kalten Winter oder als Nachspeise bei der sommerlichen Gartenparty, das aromatische Hefegebäck passt in jede Jahreszeit.

Zutaten für die Zimtschnecken (für 6-8 Stück):

Hefeteig
350 g Mehl
1 EL Zimt
1 Prise Kardamom
50 g brauner Zucker
15 g frische Hefe
75 g Butter
175 ml Milch
1 Prise Salz

Füllung
150 g Butter
150 g brauner Zucker
2 EL Zimt
2 EL Mehl

Zuckerguss
100 g Puderzucker
2 EL Milch

Zubereitung der Zimtschnecken:

Milch lauwarm erhitzen. Butter auf Zimmertemperatur bringen.

Für den Hefeteig Mehl, Zimt, Kardamom und Salz in einer ausreichend großen Schüssel mischen. Hefe mit den Fingern zerbröseln und mit Zucker mischen. In der Mitte des Mehls eine Mulde formen und die Hefe hineingeben. Die Hefe mit 2-3 EL der 175 ml lauwarmer Milch angießen und vorsichtig vermischen. An einem warmen Ort stehen lassen, bis die Hefemilch anfängt Bläschen zu schlagen.

Restliche lauwarme Milch und weiche Butter dazu geben und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Hefeteig an einem warmen Ort mindestens 1 bis 2 Stunden gehen lassen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat.

Für die Füllung weiche Butter, Zucker, Zimt und Mehl gründlich miteinander vermischen.

Fertigen Hefeteig noch mal kurz durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem ca. 15 cm breiten und 50 cm langen Streifen ausrollen. Der Teig darf ca. 1 cm dick sein.

Die Füllung auf dem Teig verstreichen. Teig von der schmalen Seite her anfangend der Länge nach aufrollen und die Rolle in ca. 2 cm breite Scheiben aufschneiden.

Zimtschnecken auf das Backblech legen und ein bisschen flach drücken, so dass sie an Größe zunehmen. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad ca. 20 Minuten backen, bis sie schön goldbraun sind.

In der Zwischenzeit Puderzucker in eine kleine Küchenschüssel sieben und mit 2 EL Milch verrühren. Fertige Zimtschnecken aus dem Backofen nehmen und noch warm mit dem Zuckerguss bestreichen.

Wissenswertes zum Thema Zimtschnecken:

Man kann die Teigrollen auch in einer backofengeeigneten Form nebeneinander legen und in den Ofen schieben. Die ausgekühlten Schnecken lassen sich dann problemlos auseinander brechen.

In Schweden heißen die aufgerollten Gebäckstücke Kanelbullar. In vielen Bäckereien wird der Teig nicht aufgerollt und in Scheiben geschnitten, sondern zu kunstvollen Knoten geschlungen und Kanelknuter genannt. Das Ergebnis bleibt aber das gleiche: einfach köstlich!

Hier finden Sie weiter schöne Rezepte aus der Aromaküche!

Nicht nur Zimt und Kardamom beleben unsere Geschmacksnerven. Auch frischer Basilikum, Ingwer und scharfe Gewürze, feine Curry Rezepte und aromatisch gewürzte Eintopf Gerichte bereichern unsere Küche.
Genießen Sie die kulinarische Welt der Gewürze und Aromen und lassen Sie sich inspirieren…

Jetzt diesen Artikel bewerten
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading ... Loading ...

Ihre Kommentare:

Nicht verpassen!
Abonnieren Sie unseren  Newsletter
Leckere saisonale Rezepte + Ideen, Gesundheitstipps,
neueste Küchentrends & Gewinnspiele
Jetzt Abonnieren
Der Newsletter ist kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.
close-link

Lassen Sie uns in Kontakt bleiben...

Tragen Sie sich hier für unseren Newsletter ein:
Abonnieren
close-link