Tafelspitz als Sauerbraten für den absoluten Schmorbraten Genuss

Tafelspitz als Sauerbraten ist eine Delikatesse!

Wird Tafelspitz als Sauerbraten genommen, ist das Ergebnis ein edler und vor allem sehr zarter und dennoch aromatischer Braten. Der Tafelspitz ist ein schönes, ca 2 kg schweres Fleischstück, das an den Hüftdeckel angrenzt. Es ist also ein besonderes Stück Rindfleisch, das sich für Sauerbraten bestens eignet.

Redaktionstipp: die Sauerbraten Zubereitung ist sehr vielfältig und reicht von klassischem Sauerbraten mit Rotwein, also einem dunklen Sauerbraten, über Sauerbraten mit Weißwein, dem hellen Sauerbraten, bis zu Sauerbraten ohne Alkohol, wie dem Sauerbraten mit Buttermilch oder dem Sauerbraten mit Traubensaft. Wichtig ist, dass der Tafelspitz als Sauerbraten eingelegt wird und lange genug in der Sauerbraten Beize zieht, um alle Aromen in sich aufzunehmen. Mit den richtigen Beilagen zum Sauerbraten wird es ein richtiges Festessen.

Zutaten für Tafelspitz als Sauerbraten (für 4 Personen):

1 kg Tafelspitz
2 Zwiebeln
2-3 Knoblauchzehen
2 Karotten
1/4 Sellerie
500 ml Weißwein
150 ml Weißweinessig
4 Nelken
3 Lorbeerblätter
2 Pimentkörner
8 Wacholderbeeren
1 EL schwarze Pfefferkörner
1 TL Salz
1-2 EL Tomatenmark
1-2 EL Butterschmalz

Zubereitung Tafelspitz als Sauerbraten:

1.
Wurzelgemüse waschen, Zwiebel und Knoblauch schälen und alles grob kein schneiden. Alle Zutaten bis auf das Fleisch in einen ausreichend großen Topf mit Deckel geben und einmal aufkochen lassen.

2.
Das Fleisch (Fettschicht dran lassen!) in den heißen Sud legen und den Topf vom Herd nehmen. Das Fleisch muss vollständig mit Flüssigkeit bedeckt sein, sollte es noch rausschauen, füllen Sie mit einer ebenfalls erhitzten Weißwein-Essig-Mischung (4:1 Verhältnis) auf.

3.
Abgekühlten Topf mit Deckel drauf in den Kühlschrank stellen und dort mindestens 2-3 tage durchziehen lassen. Dabei das Fleisch immer wieder wenden und kontrollieren, dass es vollständig in der Flüssigkeit liegt. Sollte es oben rausschauen, können Sie es mit einem Teller oder Stein beschweren, damit es runtergedrückt wird.

4.
Durchgezogenen Sauerbraten aus dem Sud nehmen, abtupfen und in einer Pfanne mit Butterschmalz von allen Seiten scharf anbraten. Sud erhitzen, Fleisch zurück in den Sud legen und auf kleinster Hitze sanft mindestens 2 Stunden schmoren lassen.

5.
Wenn das Fleisch schön weich und mürbe geworden ist, aus der Sauce nehmen und diese passieren. Das Gemüse kann als Beilage mit auf den Tisch. Sauce mit einer klassischen Mehlschwitze abbinden, Tafelspitz in Scheiben schneiden und alles zusammen mit passenden Beilagen zum Sauerbraten servieren.

Alles rund ums Thema Sauerbraten – Fleischauswahl, Tipps&Tricks und tolle Rezepte!


Bewerten Sie diesen Beitrag:
Tafelspitz als Sauerbraten für den absoluten Schmorbraten Genuss
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...