Schinkenknödel nach bayerischer Art mit Petersilie und Kraut

Sind Schinkenknödel und Speckknödel das Gleiche?

Nein, denn wie der Name Schinkenknödel schon sagt, werden diese Knödel mit Schinken und nicht mit Speck zubereitet. Während für Speckknödel der Speck knusprig angebraten wird, verwendet man für Schinkenknödel gekochten Schinken. Die Grundmasse des Knödel entspricht der vom klassischen Semmelknödel, verfeinert wird er noch mit frischer Petersilie und gemahlenem Piment.

Zutaten für Schinkenknödel (für 4 Personen):

10 altbackene Semmeln
350 ml Milch
2 EL Butter
4 Eier
3-5 EL Semmelbrösel
250 g Kochschinken
2 Schalotten
1 Bund Petersilie
1 Prise Piment (gemahlen)
1 EL Butterschmalz
100 g Bergkäse
Salz und Pfeffer

Zubereitung der Schinkenknödel:

Krautsalat nach diesem Rezept zubereiten.

Semmeln in sehr dünne Scheiben aufschneiden und diese grob zerkleinern. Zwiebeln schälen und fein würfeln. Petersilie waschen, abtropfen lassen und fein hacken. Schinken in sehr kleine Würfel schneiden. Bergkäse reiben.

Milch lauwarm erwärmen und die Butter darin schmelzen lassen. 1 TL Salz und etwas Pfeffer unter die Semmeln mischen. Warme Milch über die Semmeln geben und alles mit einem Kochlöffel vermengen. 15 Minuten ziehen lassen.

In der Zwischenzeit die Zwiebeln im Butterschmalz goldgelb dünsten und die Petersilie ca. 2 Minuten im heißen Fett blanchieren.

Eier aufschlagen und verquirlen. Schinkenwürfel, Eier, Piment, Zwiebeln und Petersilie zu den Semmeln geben. 3 EL Semmelbrösel nach und nach dazugeben und alles gut miteinander vermengen, ohne den Semmelknödelteig zu kneten.

Salzwasser aufkochen lassen und Hitze unter dem Topf reduzieren. Einen Probeknödel formen und im heißen, aber nicht kochenden Wasser 15-20 Minuten ziehen lassen, bis er oben auf schwimmt. Zerfällt er leicht im Wasser, kann man ihn durch die Zugabe weiterer Semmelbrösel noch binden. Wenn der Knödel nicht zerfällt hat der Teig die richtige Konsistenz und man kann aus ihm die restlichen Knödel formen und im siedenden Wasser zubereiten.

Fertige Schinkenknödel mit einer Schöpfkelle aus dem heißen Wasser nehmen und kurz abtropfen lassen.

Auf vorgewärmten Tellern mit dem vorbereiteten Krautsalat anrichten, mit etwas geriebenem Käse bestreuen und sofort servieren.

Wissenswertes zum Thema Schinkenknödel:

Schinkenknödel sind ein typisch bayerisches Knödelgericht. Vielleicht ließen sich die Bajuwaren von ihren Südtiroler Nachbarn beeinflussen, von deren Speisekarten sie die traditionellen Speckknödel kannten und modifizierten diese dann zum Schinkenknödel. Vielleicht war es aber auch nur die logische Verwertung von gekochten Schinkenresten, schließlich haben die Bayern ja, wie man spätestens seit der Erfindung vom Obazda gelernt hat, ein Talent für sinnvolle Resteverwertung.

Hier finden Sie weitere schöne Rezeptideen aus der bayerischen Küche!

Lassen Sie sich von der großen Auswahl alter Originalrezepte inspirieren, hier ist für jeden Geschmack das Richtige dabei…
 

 

Jetzt diesen Artikel bewerten
Schinkenknödel nach bayerischer Art mit Petersilie und Kraut:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,50 von 5 Sternen, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading ... Loading ...

Ihre Kommentare:

Nicht verpassen!
Abonnieren Sie unseren  Newsletter
Leckere saisonale Rezepte + Ideen, Gesundheitstipps,
neueste Küchentrends & Gewinnspiele
Jetzt Abonnieren
Der Newsletter ist kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.
close-link

Newsletter-Anmeldung

Tragen Sie sich hier für unseren Newsletter ein:
Abonnieren
close-link