Suche
Close this search box.

Krautsalat nach amerikanischem Rezept

Krautsalat aus den USA

Krautsalat, auch bekannt unter dem amerikanischen Namen Coleslaw (vor allem bei Grillfans und Outdoor-Köchen), ist ein köstlicher Rohkost-Kohl-Salat, der im Handumdrehen aus Weißkohl, Karotten und Sellerie zubereitet ist. Kombinierst Du den Krautsalat mit Rote Bete oder bereitest ihn mit rotem Kohl zu, hast Du den hübschen Pink Cole Slaw auf dem Teller.

Krautsalat aus Weißkohl, Karotte und Sellerie

Von: Tina
Diesen Krautsalat hat sicher schon John Dutton gegessen, denn der Mann hatte Geschmack und wusste was wirklich gut ist. Zubereitet wird er aus feinst geschnittenem Weißkohl, kombiniert mit geraspelter Karotte und Knollensellerie. Die Sauce wird aus Mayo und Joghurt gemixt und nur mit weißem Essig und Ahornsirup abgeschmeckt. Super Easy!
Rezeptbewertung:
5 von 2 Bewertungen
Krautsalat
Rezept drucken Pin Recipe
Vorbereitung 10 Minuten
Zubereitung 5 Minuten
Zeit zum Durchziehen 1 Stunde
Gesamt 1 Stunde 15 Minuten
Gericht Beilage, Salat
Küche Amerikanisch
Portionen 4 Personen
Kalorien pro 100g 150 kcal

Zutaten
  

  • 500 g Weißkohl
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 300 g Karotten
  • 200 g Sellerie (Knolle)
  • 200 ml Joghurt
  • 150 ml Mayonaise
  • 1 Schuss Weißweinessig
  • Ahornsirup zum Abschmecken
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Zubereitung
 

  • Weißkohl waschen, bei Bedarf die 2 äußersten Blätter entfernen und den Kohlkopf in feine Streifen aufschneiden.
    Tipp: am einfachsen bzw. am feinsten geht das mit der Brotschneidemaschine, denn mit ihr kannst Du ganz feine Scheiben vom Kohlkopf abschneiden, die dann zu dünnen Streifen auseinanderfallen. Wenn Du keine Schneidemaschine hast, geht auch ein feiner (und breiter) Gemüsehobel und wenn Du den auch nicht hast, dann nimmt Du halt ein großes Messer und gibst Dir Mühe 😂
  • Karotten und Sellerie mit der Wurzelbürste schrubben, Stiel- und Wurzelansatz abschneiden und beide Gemüse mit der groben Seite der Käsereibe klein raspeln.
    Tipp: wenn Du BIO Gemüse verwendest, musst Du weder Karotten noch Sellerie schälen. Unter der Schale stecken nicht nur die meisten gesunden Inhaltstsoffe, direkt darunter verbirgt sich auch der meiste Geschmack. Beim Sellerie kannst Du mit einem kleinen Messer bei Bedarf kleine Schadstellen an der Schale bzw. den Wurzelansatz nachschneiden (konventionell angebautes Gemüse aber auf jeden Fall schälen, denn es wurde mit chemischen Pestiziden behandelt, deren Rückstände sich auch unter der Schale anreichern können).
  • Geschnittenen Weißkohl mit einem TL Zucker und 1 TL Salz vermengen und so lange kräftig durchkneten, bis das Gemüse anfängt Saft zu ziehen. Dann die Gemüseraspeln dazu geben und alles gut durchmengen.
    Warum muss der Kohl geknetet werden? Die Zugabe von etwas Salz und Zucker entzieht dem Kohl seinen Kohlsaft und macht die feste Blattstruktur schön weich und geschmeidig. Der anfänglich hart anmutende Kohl fällt dadurch zusammen und der Krautsalat bekommt seine typische Konsistenz.
  • Mayonnaise und Joghurt in einer kleinen Schüssel vermengen, mit Weißweinessig und Ahornsirup abschmecken und über das Krautgemüse geben. Alles gut miteinander vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    Tipp: Du kannst die Mayonnaise und den Joghurt auch einfach durch pflanzliche Produkte ersetzen, dann hast Du einen veganen und laktosefreien Krautsalat. Vegane Mayonnaise und veganen Joghurt gibt es mittlerweile in jedem Supermarkt zu kaufen. Wichtig: darauf achten, dass der Joghurt ungesüßt ist.
  • Krautsalat in den Kühlschrank stellen und 1 Stunde ziehen lassen, dann kalt genießen.

Nährwerte

Calories: 150kcal
Keyword Coleslaw, Cowboy Essen, Krautsalat, Rohkost, Weißkohl

Meine besten amerikanischen Rezepte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert