Bayerischer Krautsalat mit Weißkohl, Karotte und Sellerie

Der klassische Krautsalat hat das ganze Jahr über Saison!

Krautsalat, auch bekannt unter dem englischen Namen Coleslaw, zu deutsch Kohl Salat, ist ein toller Salat, der klassisch zu deftigem Schweinebraten serviert wird. Zubereitet mit Weißkohl, Karotten und Sellerie, hat der Krautsalat ein kräftiges Aroma. Am einfachsten zerschneidet man den Weißkohl mit Hilfe eines Gemüsehobels. Dadurch werden die Kohlstreifen besonders dünn und zart geschnitten. Ersetzt man einen Teil der Mayonnaise durch Naturjoghurt wird er etwas leichter. Frischer Schnittlauch passt als Garnitur.

Redaktionstipp: die bayerischen Spezialitäten Rezepte reichen von klassischen Knödel Rezepten bis hin zum kreativen Brezn`Burger. Natürlich ist die original Münchner Schweinshaxe ein traditionelles Essen auf der bayerischen Speisekarte, ebenso wie Nürnberger Saure Zipfel, aber nicht nur die bayerische Hausmannskost und der weltbekannte Obazda haben es den Bayernfans angetan. Auch die weniger bekannten Gerichte wie Schweinerouladen mit buntem Marktgemüse, cremiger Kürbisstampf oder Äpfel im Schlafrock sind beliebte Schmankerln.

Zutaten für den Krautsalat (für 8 Personen):

1 kg Weißkohl
2 Karotten
2 Stangen Sellerie
4 Frühlingszwiebeln
1 Limette
150 ml Mayonnaise
50 ml Joghurt
4 EL Buttermilch
2 EL Ahornsirup
2 TL Weißweinessig
100 g Wallnüsse
Salz und Pfeffer

Zubereitung des Krautsalat:

1.
Weißkohl waschen, die äußersten 2 Blätter entfernen und den Kohlkopf in feine Streifen aufschneiden. Karotten schälen und mit der groben Käsereibe klein raspeln. Stangensellerie und Frühlingszwiebeln waschen und in feine Streifen schneiden. Wallnüsse in einem Mörser grob zerkleinern. Limettensaft auspressen.

2.
Weißkohl und Karotten mit einem TL Zucker und 1 TL Salz vermengen und gut durchkneten, bis das Gemüse anfängt Saft zu ziehen.

3.
Mayonnaise, Joghurt, Buttermilch, Ahornsirup, Limettensaft und Weißweinessig in eine Schüssel geben und alles gut miteinander vermischen. Karotten, Kohl, Stangensellerie und Frühlingszwiebeln hinzugeben und gut durchmischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Krautsalat in den Kühlschrank stellen und 1 Stunde ziehen lassen. Gemörsterten Wallnüsse darüber streuen und kalt servieren.

Wissenswertes zum Thema Krautsalat:

Der Krautsalat ist ein Klassiker der Bayerischen Rezepte und wird dort gern und häufig gegessen.

Die amerikanische Variante vom Krautsalat, der Pink Cole Slaw, basiert auf dem selben Rezept, wird aber gerne mit Rotkohl ergänzt. Dadurch bekommt er eine herrlich leuchtende Rotfärbung. Er wird zu Gegrilltem, Frittiertem oder als herzhafte Beilage zum Pulled Pork Burger serviert.

Hier finden Sie weitere schöne Rezeptideen aus der bayerischen Küche!

Lassen Sie sich inspirieren…


Auch interessant:



Bewerten Sie diesen Beitrag:
Bayerischer Krautsalat mit Weißkohl, Karotte und Sellerie
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
2,08 von 5 Sternen, basierend auf 12 abgegebenen Stimmen.
Loading...