Wozu passen Knödel als Beilage

Wozu passen Knödel als Beilage und wozu eher nicht

Auf die Frage “Wozu passen Knödel” gibt es eine einfache Antwort: Knödel passen zu viel Sauce, vor allem zu Braten mit viel Sauce, aber auch zu deftigem Gulasch und zu vielen Gemüse Gerichten.

Doch Knödel ist nicht gleich Knödel, denn es gibt einfache Semmelknödel oder Serviettenknödel, klassische Kartoffelknödel oder Klöße, Speckknödel, Spinatknödel, Kaspressknödel und Leberknödel in der Suppe, Knödel mit Schinken und Knödel mit Käse, ebenso wie Brezenknödel die entsprechend aus Brezen zubereitet werden.

Servieren Sie den Semmelknödel oder den Breznknödel zum Beispiel mit Rahmschwammerln, also Pilzen in Sahnesauce, als vegetarische Speise oder zu jeder Art von Gulasch. Reichen Sie ihn als klassische Beilage zum weihnachtlichen Gänsebraten. Der Kartoffelknödel gehört zu einem anständigen Schweinebraten, genauso wie zum edlen Wildschweinbraten. Auch der Rinderbraten und die lieben Knödel als Begleiter, wobei es ihnen egal ist ob aus Semmel oder Kartoffel. Das Boeuf Stroganoff wiederum bevorzugt den Serviettenknödel, vor allem wenn er zuvor in Scheiben geschnitten und in Butter ausgebraten wurde.

Hier finden Sie alle Rezepte im Überblick zu den Knödel gut passen!

Lassen Sie sich inspirieren…


Auch interessant:



Bewerten Sie diesen Beitrag:
Wozu passen Knödel als Beilage
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...