Biologische Putzmittel wie beispielsweise EM – so funktioniert es

EM – Effektive Microorganismen heißen fleißige Helferlein für den Haushalt

Es hört sich ein wenig so an wie bei den Heinzelmännchen. Man sprüht einen EM-Wasser-Mix auf die Küchenablage, im Bad oder im WC und die Microoranismen machen den Rest während man selbst gemütlich im Sessel sitzt! Ganz so simpel ist es natürlich nicht, aber in die Richtung geht es schon:

Wie funktionieren effektive Microorganismen?

EM sind eine Mischung aus Bakterien und weiteren Mikroorganismen, die so auch in der Natur vorkommen. Diese Bakterien haben “großen Hunger” auf Stoffe, die uns an bestimmten Orten und Oberflächen stören. Bspw. Fäulnis, organisches Restmaterial oder auch Schimmelpartikel „fressen“ die Mikrooragnismen auf und wandeln diese Materialien dann in neues, organisches Material mit wieder freigewordenen Nährstoffen um. Diese Nährstoffe können bspw. im Garten wunderbar direkt von den Pflanzen aufgenommen werden.

Die spezielle Zusammensetzung der EM-Technologie entdeckte der japanische Agrar-Forscher Prof. Dr. Teruo Higa in den 70er Jahren, während seiner Forschungen für die Universität Ryukyu auf Okinawa.

Soweit die Theorie. Und man sollte vielleicht auch direkt an dieser Stelle darauf hinweisen, dass unabhängige wissenschaftliche Studien die beworbenen positiven Auswirkungen bisher nicht bestätigen.

Lassen wir doch die Mikroorganismen für uns arbeiten!

Trotzdem klingt es verlockend, denn in der Theorie putzt man mit EM den Dreck nicht nur weg, sondern bewirkt zusätzlich auch noch etwas Positives.

Dass die Mikroorganismen altes Restmaterial in neue organische Stoffe umwandeln, klingt vor allem für den Garten oder auch für Teiche sehr interessant.

Wir testen bspw. gerade eine Gießwasserzugabe auf EM-Basis für unsere Terrasse. Der Flieder und die Weide wurden die letzten Wochen regelmäßig damit gegossen und sprießen wunderbar. Aktuell ist jedoch Frühling und die Pflanzen treiben naturbedingt sowieso gerade. Ob das jetzt mit dem EM in Verbindung gebracht werden kann oder ob es nicht einfach an den vielen jungen Sonnenstrahlen um die Osterzeit zusammenhängt, lässt sich natürlich nicht so genau sagen.
Negative Auswirkungen hatte das EM aber bisher keinesfalls, und wenn jetzt noch ein positiver Effekt bezüglich der Bodenqualität eintritt, wäre das natürlich umso besser.
Wir werden diesbezüglich weiter beobachten und halten Sie auf dem Laufenden.

Anwendungsmöglichkeiten für die effektiven Microoragnismen

Die Anwendungsmöglichkeiten für den Einsatz von effektiven Microorganismen ist also vielseitig. Das Spektrum reicht von Reinigern für Küche und Bad, über Zusätze fürs Gießwasser, bis hin zur Pflege und Reinigung von Teichen und Seen. Interessant ist natürlich auch, dass EM vollständig biologisch abbaubar ist.


Bewerten Sie diesen Beitrag:
Biologische Putzmittel wie beispielsweise EM – so funktioniert es
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...