cooknsoul.de Logo Suche

Hummus ist eine arabische Kichererbsenpaste

Hummus

Hummus, Kichererbsenpüree mit Sesampaste und Zitrone

Von: Tina
Traditionell wird Hummus im arabischen Raum zu jeder Tageszeit und zu fast jedem Essen gereicht, am besten einfach zu frischem Fladenbrot mit Zitrone. Hummus passt aber auch ganz wunderbar zu gegrilltem Fleisch und Gemüse. Es lässt sich sehr einfach zubereiten und ist eine tolle Alternative zu den doch immer gleichen Grillsoßen, außerdem ist es ein beliebtes Highlight auf dem Vorspeisen Buffet.
Rezeptbewertung:
5 von einer Bewertung
Hummus
Rezept drucken Pin Recipe
Vorbereitung 10 Minuten
Zubereitung 10 Minuten
Ruhezeit 1 Stunde
Gesamt 1 Stunde 20 Minuten
Gericht Basics, Beilage, Snack
Küche Arabisch
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 400 g Kichererbsen aus der Dose
  • 2 große Zitronen
  • 2 EL Tahin Sesampaste
  • 4 EL Olivenöl
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 1/2 TL Garam Masala
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Stängel Minze
  • 1 Handvoll Petersilie

Zubereitung
 

  • Kichererbsen in ein Sieb geben, abtropfen lassen und mit kaltem Wasser kurz abbrausen. Eine Zitrone auspressen. Zweite Zitrone in Schiffchen achteln, Petersilie und Minze mit kaltem Wasser waschen, abtropfen lassen und klein hacken. Knoblauch schälen und klein schneiden.
  • Kichererbsen mit Zitronensaft, Knoblauch, Tahin, Olivenöl, Garam Masala, Salz und Pfeffer in ein hohes Gefäß geben und zu einer gleichmäßigen Masse pürieren, kaltstellen und ca. 1 Stunde durchziehen lassen.
  • Vor dem Servieren Humus in eine Schüssel geben mit ein wenig Olivenöl beträufeln. Zitronen Schiffchen und frische Kräuter separat dazu servieren.
Keyword Hummus, Kichererbsen aus der Dose

Tipps & Tricks

Das Hummus aus getrockneten Kichererbsen ist das Originalrezept aus den arabischen Ländern. Aus der Dose funktioniert aber genauso gut und geht deutlich schneller. Wenn was von der Kicherebsencreme übrig bleibt, kann man am nächsten Tag noch Falafel daraus selber machen oder sie zu LOW CARB Kichererbsen Burgern ausbraten.

Wissenswertes:

Die Säure der Zitrone unterstreicht das Knoblaucharoma und verleiht dem Humus eine besondere Frische. Gerne werden dazu Oliven, Salatgurke, Karottenstreifen, gehackte Petersilie und Minze serviert.

Man kann Humus für die puristische Variante auch ohne Olivenöl und Garam Masala zubereiten. Wenn man keine Kichererbsen aus der Dose nehmen möchte kann man auch getrocknete verenden. Diese muß man allerdings aufkochen in Wasser einlegen und (am besten über Nacht) quellen lassen. Was man nicht vergessen sollte ist das entfernen der Schale, diese macht dem Humus sonst bitter!

Falls man eine grössere Menge Humus zubereitet, kann man die Paste sehr gut mehrere Tage, gut verschlossen, im Kühlschrank aufbewahren.

Alle Rezepte die gut zu Hummus passen