Häppchen zum Aperitif – von klassisch bis modern

Unsere Häppchen sind kleine Leckerbissen!

Häppchen kann man immer servieren. Als kleine Snacks zum Aperitif oder als Vorspeise, die im Stehen gegessen werden kann. Auch auf dem Buffet machen sich unsere kleinen Leckerbissen ganz hervorragend, genauso wie zur Silvesterparty oder jedem anderen Festtag.

Redaktionstipp: klassische Starter (also Häppchen, die am Anfang des Abends serviert werden) gibt es als vegetarische Häppchen, vegane Häppchen, Häppchen mit Fleisch und Häppchen mit Fisch. Und ebenso vielfältig, wie die Geschmäcker sind, ist unsere Auswahl. Genießen Sie edle Lachshäppchen mit Gurke und Frischkäse, deftige Sardinen Crostini und feines Lachstatar. Für Vegetarier und Veganer eignen sich Tomaten Crostini, Rote Bete Hummus oder einfache selbst gemachte Salzmandeln. Fleischfans werden unser Schinken Carpaccio lieben, ebenso wie den köstlichen Rindertatar oder die Aprikosen im Speckmantel. Selbst gebackene Cracker sind immer eine gute Basis für alle möglichen Aufstriche und Cremes, wie zum Beispiel unsere Honig Cracker mit .

Zutaten für Häppchen – Honig Cracker mit Manchego Käse (für 4 Personen):

50 g Butter
1 Prise Zucker
1 TL Honig
1 TL Salz
1 Ei
125 g Dinelmehl
75 g Dinkel-Vollkornmehl
1/2 TL Backpulver
200 g Manchego Käse
Nach Belieben frisches Obst ( wie Feigen, Weintrauben, alternativ getrocknete Datteln)

Zubereitung der Häppchen – Honig Cracker mit Manchego Käse:

1.
Ei mit der Prise Zucker schaumig rühren, Butter, Salz und Honig dazugeben und gründlich vermengen.

2.
Mehl und Backpulver miteinander vermischen und zur Eiermasse geben und alles schnell zu einem Teig verkneten (nicht zu lange kneten, sonst werden die Cracker am Ende zu fest). Fertigen Teig zu einem ca. 2 cm flachen Quadrat formen und in Klarsichtfolie eingewickelt mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

3.
Teig zwischen 2 Backpapieren (am besten mit Mehl eingestäubt!) legen und 2-3 mm dick ausrollen. Dann ein Teigrechteck ausschneiden (Teig von den Seitenrändern neu ausrollen und wie im Weitere beschrieben behandeln) und das Rechteck in Keksgröße mit einem großen Messer unterteilen. Dabei den Teig nicht bis aufs Backpapier zerschnitten werden, das kommt erst später. Teig mit einem Zahnstocher innerhalb des Raster immer wieder symmetrisch einpacken, so dass die Klassiere Cracker-Optik entsteht.

4.
Crackerteig mitsamt dem Backpapier auf ein Backblech zeihen und im Gefrierfach ca. 15 Minuten fest werden lassen. Backofen auf 140 Grad vorheizen. Gekühlten Teig nun mit dem Messer laut Raster bis aufs Backpapier zertrennen (aber aufpassen, dass man das Backpapier nicht zerschneidet).

5.
Cracker im vorgeheizten Backofen bei 140 Grad ca. 25 Minuten backen. Fertig gebackene Cracker sofort vom heißen Blech auf ein Auskühlgitter legen und vkalt werden lassen. Dabei werden die Cracker fest und knusprig. Mit dem Manchego Käse und dem frischen Obst servieren.

Hier sind unsere besten Häppchen und Fingerfood Rezepte!


Bewerten Sie diesen Beitrag:
Häppchen zum Aperitif – von klassisch bis modern
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...