Gemüsesticks mit Kräuterquark – ein echtes Rohkost Vergnügen

Gemüsesticks kann man in jeder Variation zubereiten!

Wer Gemüsesticks zubereiten möchte hat die Qual der Wahl, denn es schmecken alle Gemüsesorten gut, die sich roh genießen lassen. Wir haben uns für die Klassiker Karotte, Paprika und Gurke entschieden. Rote Bete Stick schmecken natürlich auch köstlich, ebenso wie welche aus Hokkaidokürbis, Sellerie und Pastinake…

Redaktionstipp: wer es noch puristischer möchte, der macht den Kräuterquark ohne Kräuter und schmeckt ihn statt dessen mit einem Spritzer Zitronensaft ab. Die Gemüsesticks sind ein tolles Häppchen zum Aperitif und der perfekte Starter für einen gesunden Tag.

Zutaten für Gemüsesticks mit Kräuterquark (für 4 Personen bzw. 16 kleine Schälchen):

2 Paprika
1 Salatgurke
4 große Karotten
250 g Quark
1 Schluck Sahne
1 Bund Petersilie
1 Bund Schnittlauch
andere Kräuter nach Belieben
Salz und Pfeffer

Benötigtes Equipment: 4 größere bzw. 16 geeignete kleine Schälchen

Zubereitung vegetarische Spießchen:

1.
Karotten, Gurke und Paprika waschen. Paprika aufschneiden, Kerngehäuse entfernen und in mundgerechte Streifen zerschneiden. Karotten und Gurke in ebensolche Sticks aufschneiden. Kräuter waschen, gut abtropfen lassen und fein hacken.

2.
Quark mit einem Schluck Sahne verrühren, damit er eine etwas cremigere Konsistenz bekommt. Gehackte Kräuter untermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3.
In die Schalen oder jedes Schälchen Kräuterquark füllen und das Gemüse so reinstecken, dass sie oben wie Sticks rausstehen. Sofort servieren.

Weitere schöne Ideen fürs Partybuffet und Häppchen Rezepte!


Bewerten Sie diesen Beitrag:
Gemüsesticks mit Kräuterquark – ein echtes Rohkost Vergnügen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...