Suche
Close this search box.

Gegrillte Aubergine, Involtini mit Ziegenkäse, Tomate und Salbei

Gegrillte Aubergine als Involtini mit Ziegenkäse gefüllt

Von: Tina
Endlich ein Rezept für gegrillte Aubergine, dass auch eingefleischte Grillfans von der Qualität vegetarischen Grillguts überzeugen kann! Die vorgegrillten Auberginen werden erst im zweiten Schritt mit Käse und Tomate gefüllt - das verhindert ein unnötiges Tropfen in die Glut und damit den ungesunden Qualm.
Rezeptbewertung:
5 von einer Bewertung
Rezept drucken Pin Recipe
Vorbereitung 10 Minuten
Zubereitung 10 Minuten
Gesamt 20 Minuten
Gericht Fingerfood, Snack, Vorspeise
Küche Italienisch
Portionen 3 Portionen

Zutaten
  

  • 1 Aubergine
  • 200 g Ziegenkäse Sainte Maure
  • 2 Tomaten oder 150 gr getrocknete Tomaten
  • 1 Bund Salbei

Zubereitung
 

  • Grill anheizen. In der Zwischenzeit Aubergine waschen und der Länge nach in 4 mm dicke Scheiben schneiden (ca. 8-10 Scheiben). Mit Salz einreiben und 10 Minuten Wasser ziehen lassen. Ziegenkäse in entsprechend viele Stücke schneiden. Tomaten waschen, halbieren, Kerne entfernen und in feine Streifen schneiden. Salbei waschen, abtrocknen und ca 20 Blätter von den Stielen zupfen.
  • Auberginenscheiben abtrocknen und von beiden Seiten 1 Minute auf den Grill legen, bis sie Röststreifen haben. Vom Grill nehmen bevor die Aubergine ganz gar ist. Mit jeweils einem Stück Ziegenkäse und 2 Salbeiblättern belegen. Tomaten Streifen darauf legen und vorsichtig einrollen. Jeweils 3 Involtini auf einen Grillspieß stecken und ca. 5-8 Minuten in einer Aluschale für indirektes Grillen fertig garen. Servieren.
Keyword Auberginen, Involtini

Tipps & Tricks

Die Aluminium Schalen für indirektes Grillen haben keine Löcher im Boden. Normalerweise stellt man sie unten im Grill zwischen die auseinander geschobene, glühende Kohle. Das Grillgut wird dadurch indirekt gebraten, tropft nicht ins Feuer und bleibt saftig und zart. Man kann die Grillschale auch oben auf den Grillrost stellen, solange man aufpasst dass sie nicht im Zentrum der Hitze steht – sonst verbrennt die Aubergine!

Wenn man möchte, kann man die gegrillte Aubergine auch mit getrockneten Tomaten abwandeln. Die getrockneten Tomaten haben ein kräftigeres Aroma und harmonieren wunderbar mit dem Ziegenkäse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert