Gebackener Kürbis mit Currygewürz und Frischkäse Creme

Gebackener Kürbis ist das perfekte Fingerfood für den Winter!

Serviert wird gebackener Kürbis als Spalten, die im Backofen schnell und einfach zubereitet sind. Gewürzt mit einem milden Curry verströmen sie schon beim Backen einen betörenden Duft, dem kein Partygast widerstehen kann!

Tipp: Hier finden Sie eine Übersicht zu Fingerfood Rezeptideen

Zutaten für gebackener Kürbis (für 5 Personen):

1 großer Hokkaido Kürbis
1/2 TL Paprikapulver
1/2 TL Kurkuma (gemahlen)
1/2 TL Piment (gemahlen)
1/2 TL Pfeffer (gemahlen)
1 Prise Nelken (gemahlen)
1 Prise Zimt (gemahlen)
1 Prise Muskatnuss (gemahlen)
1 Prise Kreuzkümmel (gemahlen)
500 g Frischkäse
100 ml Sahne
2 Schalen Küchenkresse
1 BIO Zitrone
2 EL Sahne Meerrettich
1 Handvoll Nüsse
Salz und Pfeffer

Benötigtes Equipment: Küchenpinsel

Zubereitung gebackener Kürbis:

1.
Kürbis waschen und halbieren. Kerne mit einem großen Löffel herauskratzen und den Kürbis in ca. 2 cm breite Spalten aufschneiden. Die gemahlenen Gewürze für die Currymischung gründlich miteinander vermengen und in einen großen, tiefen Teller geben. Zitrone mit heißem Wasser waschen, von der Schale Zesten ziehen und von einer halben Zitrone den Saft auspressen. Restliche Zitrone anderweitig verwenden. Kresse abschneiden, Nüsse grob zerstoßen und in einer trockenen Pfanne ca. 2 Minuten vorsichtig anrösten. Backofen auf 200 Grad vorheizen.

2.
Kürbisspalten mit Olivenöl einpinseln. Kürbisspalten von beiden Seiten in die Currymischung drücken, so dass das Gewürz an dem geölten Fruchtfleisch kleben bleibt. Gewürzten Kürbis mit der Schale nach unten auf ein Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 15 Minuten backen.

3.
In der Zwischenzeit Frischkäse, Sahne, Meerrettich, Zitronensaft und Zitronenzesten gründlich miteinander vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kresse vorsichtig untermischen. Kürbisspalten aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und mit Frischkäse Creme und gerösteten Nüssen servieren.

Wissenswertes zum Thema gebackener Kürbis:

Dieses Rezept lässt sich nicht nur mit Hokkaido zubereiten. Auch andere Kürbissorten, wie der Butternut, der Blue Kuri oder der Muskatkürbis, lassen sich dafür gut verwenden.

Die Auswahl der Nüsse kann ganz nach der persönlichen Vorliebe getroffen werden. Es spielt für das Gelingen des Rezepts keine Rolle, ob man Haselnüsse, Walnüsse, Mandeln oder sonst eine Nusssorte verwendet.

Hier finden Sie weitere tolle Fingerfood Rezepte!

Schnell und einfach vorbereitet sind sie der perfekte Party Snack, der Ihre Gäste erfreuen wird…



Bewerten Sie diesen Beitrag:
Gebackener Kürbis mit Currygewürz und Frischkäse Creme
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,30 von 5 Sternen, basierend auf 10 abgegebenen Stimmen.
Loading...