Deftige Tomaten Tarte mit Ziegenkäse und Kräutern

Diese warme Tomaten Tarte kann als unkompliziertes Fingerfood gereicht werden!

Aber die Tomaten Tarte eignet sich auch hervorragend als kleine Vorspeise zum Menue. Serviert mit einem schönen, bunten Salat, wird sie zum gesunden Hingucker. Den Tomatenkuchen sollte man unbedingt warm sevieren, damit der Ziegenkäse durch die Temperatur weich und aromatisch wird.

Redaktiontipp: aus Blätterteig lassen sich die einfachsten Pizza Rezepte herstellen. Man kann ihn selber machen, aber auch gut als Fertigprodukt kaufen. Achten Sie aber darauf, dass er mit Butter hergestellt wurde. In diesem Rezept werden frische Tomaten verwendet, sollten Sie es außerhalb der Tomatensaison zubereiten wollen, können Sie auch eingekochte Tomaten nehmen.

Zutaten für die Tomaten Tarte (für 4 Personen):

450 g Blätterteig
1,5 kg reife Tomaten
optional: 150 g Ziegenkäse
1 Thymianzweige
1 Rosmarinzweig
1 Oreganozweig
1 EL Saft einer Bio Zitrone
Grobes Meersalz
Frischer Pfeffer
1 EL Olivenöl

Zubereitung der Tomaten Tarte:

1.
Blätterteig nach diesem Rezept zubereiten. Oder ein gutes Fertigprodukt mit Butter verwenden.

2.
Backofen auf 220° C vorheizen. Blätterteig ausrollen und in eine gefettete Springform legen. An den Seiten etwas hochziehen. Thymian-, Rosmarin und Oreganozweige waschen, Blätter abzupfen und klein hacken. Saft der Zitrone auspressen. Ziegenkäse in kleine Stücke schneiden. Tomaten in schöne Scheiben aufschneiden.

3.
Blätterteig mit den Tomatenscheiben belegen und klein gehackte Kräuter darüber streuen. Mit grobem Meersalz und frischem Pfeffer würzen. Olivenöl und Zitronensaft über die Tomaten träufeln. Springform in den vorgeheizten Backofen schieben und 25 Minuten backen.

4.
Wer Feta dazu mag, kann jetzt den Käse über den noch heißen Tomatenkuchen verteilen. Sofort servieren.

Wissenwertes zum Thema Tomaten Tarte:

Die Attraktivität von Ziegenkäse hat in den letzten Jahren enorm zugenommen. Das liegt zum einem an seinem individuellen und intensiven Geschmack. Zum anderen aber auch an seiner Vielfältigkeit, die viele Geschmacksrichtungen abdeckt.

Wem der Geschmack des Ziegenkäses zu intensiv ist, der kann alternativ auch klassichen Feta Käse oder Mozzarella verwenden. Ebenso kann man auch bei den Kräutern variieren.

Wenn man keine Zeit hat, seinen Blätterteig selber herzustellen, kann man auf fertigen Blätterteig zurückgreifen. Hier sollte man natürlich auf eine gute Qualität achten.

Hier finden Sie weitere schöne Rezeptideen aus der Fingerfood Küche!


Bewerten Sie diesen Beitrag:
Deftige Tomaten Tarte mit Ziegenkäse und Kräutern
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,75 von 5 Sternen, basierend auf 4 abgegebenen Stimmen.
Loading...