Butternut Kürbissuppe mit gerösteten Haselnüssen

Hochsaison für Butternut Kürbissuppe!
Die Butternut Kürbissuppe schmeckt herrlich herbstlich, denn in ihr stecken die vielen Sonnenstunden des Sommers. Wir kombinieren Butternut und Hokkaido Kürbis, das gibt der Suppe noch mehr Aroma. Schnell und einfach zubereitet, verfeinert mit Vanille und gerösteten Haselnüssen.

Wer nicht beide Kürbsisorten zur Hand hat, verwendet einfach nur eine und davon entsprechend die richtige Menge.

Zutaten für Butternut Kürbissuppe (für 4 Personen):

500 g Butternut
500 g Hokkaido
100 g gehobelte Haselnüsse
1 l Gemüsebrühe
200 ml Sahne
1 EL Zitronensaft
1 Vanilleschote
2 Tropfen Bittermandelöl
1 EL Pflanzenöl
1 Msp. Cayennepfeffer
1 Prise Muskatnuss
Salz und Pfeffer

Zubereitung der Butternut Kürbissuppe:

1.
Gemüsebrühe nach diesem Rezept zubereiten.
Butternut schälen, Hokkaido putzen. Beide Kürbisse aufschneiden, Kerne entfernen und in ca. 3 cm große Stücke schneiden. Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Mark herauskratzen. Zitrone unter heißem Wasser waschen, von der Schale Zesten ziehen und Saft auspressen.

2.
In einem ausreichend großen Topf das Öl erhitzen und die Kürbiswürfel darin leicht anrösten. Haselnüsse und etwas Bittermandelöl hinzufügen und ca. 2 Minuten mitrösten. Mit Gemüsebrühe ablöschen, Vanillemark und Zitronensaft dazugeben und alles gut verrühren. Die Kürbissuppe solange köcheln lassen, bis die Kürbisstücke ganz weich sind.

3.
In der Zwischenzeit 75 ml Sahne steif schlagen. Fertige Kürbissuppe mit dem Zauberstab fein pürieren. Sahne unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken. Heiße Kürbissuppe in tiefe Teller oder Schalen füllen, auf jeden Teller 1 EL geschlagene Sahne mit frischem Brot servieren.

Wissenswertes zum Thema Butternut Kürbissuppe:

Der Butternut Kürbis enthält nur wenige Kerne, die essbar sind und leicht nussig schmecken. Die Kerne sind zudem reich an gesunden ungesättigten Fettsäuren, Eiweiß und Ballaststoffen. Wer mag, kann die Kerne vom Butternut rösten und als Garnitur für die Suppe verwenden.

Um den Geschmack zu variieren, kann statt der Sahne auch Kokosmilch verwendet werden. Die Gewürze laden ebenfalls zum Experimentieren ein: so kommt bei einer Kürbissuppe häufig auch Ingwer oder Kreuzkümmel zum Einsatz und wer gerne scharf isst, nimmt statt der eher süßlichen Vanilleschote eine Chilischote.
Gerade der Butternut steckt voller Vitamine, vor allem Betacarotin und Vitamin C sind reichlich in ihm enthalten.

Hier finden Sie weitere tolle Rezeptidee und Artikel zum Thema Kürbis!

Lassen Sie sich von der großen Vielfalt an Kürbis Rezepten inspirieren…



Bewerten Sie diesen Beitrag:
Butternut Kürbissuppe mit gerösteten Haselnüssen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,42 von 5 Sternen, basierend auf 12 abgegebenen Stimmen.
Loading...