cooknsoul.de Logo Suche

Bayerische Leberknödelsuppe – ein köstlicher Klassiker

Leberknödelsuppe

Die Leberknödelsuppe ist ein Klassiker der bayerischen Küche

Zubereitet wird die Leberknödelsuppe hauptsächlich aus Rinderleber und altbackenen Semmeln. Vermischt mit etwas Ei, Zwiebel und Gewürzen, hat die Rinderleber ein puristisches Aroma, das als großartiger Solist, begleitet nur von Rindfleischsuppe und Schnittlauch als Chor, auf die Bühne tritt.

Zutaten für die Leberknödelsuppe (für 4-6 Personen):

1,5 l Rinderbrühe 
1 Schluck weißer Portwein
500 g Rinderleber
2 Eier
2 Semmeln
150 ml Milch
1 Zwiebel
3 Zweige Majoran
1 Knoblauchzehe
1 EL Schweineschmalz
2-5 EL Semmelbrösel
Salz und Pfeffer
1 Bund Schnittlauch

Zubereitung der Leberknödelsuppe:

1.
Rinderbrühe nach diesem Rezept herstellen und mit einem Schluck weißem Portwein abschmecken.

2.
Milch vorsichtig erwärmen. Altbackene Semmeln mit lauwarmer Milch übergießen, alles gut miteinander vermengen und ca. 20 Minuten einziehen lassen. In der Zwischenzeit Zwiebel schälen und fein würfeln. Knoblauchzehe schälen und durch die Knoblauchpresse drücken. Majoran waschen, abtropfen lassen und die Blätter von den Stielen zupfen. Schnittlauch waschen, abtropfen lassen und in feine Röllchen aufschneiden.

3.
Erst die Rinderleber und anschließend die eingeweichten Semmeln durch den Fleischwolf geben.
Alle Zutaten bis auf Rinderbrühe und Semmelbrösel miteinander vermengen und zu einem geschmeidigen Fleischteig verkneten. Falls die Konsistenz zu weich ist, nach und nach Semmelbrösel untermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4.
Leberknödelmasse für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Die kalte Masse durch den Spätzlehobel direkt in die heiße Brühe geben. Die Suppe darf dabei nicht kochen. Leberknödel ca. 15 Minuten in der Rinderbrühe ziehen lassen, bis sie angenehm fest geworden sind.

5.
Heiße Leberknödelsuppe in tiefe Teller verteilen und sofort servieren.

Wissenswertes zum Thema Leberknödelsuppe:

Wer sich bezüglich der Konsistenz der Leberknödel zu unsicher ist, kann einfach ein paar Probeknödel kochen. Wenn sie nach 15-20 Minuten nicht fest geworden sind, einfach mehr Semmelbrösel unter den Fleischteig mischen.

In manchen modernen Rezepten wird statt der Rinderleber auf feine Kalbsleber verwiesen, allerdings ist diese im Geschmack deutlich zarter und der Kombination mit Semmeln und Fleischbrühe oft nicht gewachsen. Kalbsleber würden wir eher als Kurzgebratenes empfehlen.
Das kurze Kaltstellen der Leberknödelmasse bewirkt, dass die spätzleförmigen Leberknödel in der Suppe nicht zusammenkleben.

Die Leberknödelsuppe passt hervorragend als Vorspeise vor einen Schweinebraten, kann aber in ausreichender Menge auch als Hauptspeise dienen.

Hier finden Sie weitere schöne Rezeptideen aus der bayerischen Küche!

Probieren Sie die Klassiker wie Schweinebraten und Sauerkraut, oder wagen Sie sich an die Vertreter der bayerischen haute cuisine wie Sauerbraten und Bayerisch Creme..