Suche
Close this search box.

Rub Gewürz für Geflügel zum Grillen und Braten

Rub Gewuerz für Hühnchen

Rub Gewürz für Geflügel zum Grillen & Braten

Von: Tina
Unser Rub Gewürz für Geflügel wird mit einem Löffel Honig verfeinert, das verleiht dem zarten Geflügelfleisch eine besondere Note. Damit der Honig sich besser mit den gemahlenen Gewürzen vermischen lässt, wird er vorab erhitzt. Ein kleiner Schluck Öl lässt die Aromen besonders gut am Hühnchen haften.
Rezeptbewertung:
5 von einer Bewertung
Rub Gewuerz für Hühnchen
Rezept drucken Pin Recipe
Vorbereitung 5 Minuten
Zubereitung 10 Minuten
Gesamt 15 Minuten
Gericht Gewürz
Küche international
Portionen 1 kg Fleisch

Zutaten
  

  • 1 TL Currypulver
  • 1 TL Paprikapulver scharf
  • 1 TL Senfpulver
  • 1/ TL Kreuzkümmelpulver
  • 1/2 TL Senfpulver
  • 2 EL Honig
  • 1 EL geschmacksneutrales Bratenöl
  • 2 TL Salz
  • 1/2-1 TL Pfeffer gemahlen

Zubereitung
 

  • Für den Rub werden zuerst alle trockenen Gewürze gründlich miteinander gemischt.
  • Das wird der Honig erhitzt, damit er sich ganz einfach mit dem Öl vermengen lässt.
    Tipp: am besten geht das im Wasserbad. Dafür stellt man den Honig in einem kleinen Glas in heißes Wasser. Durch die Hitze verflüssigt sich der Honig. Achten Sie aber darauf, dass kein Wasser ins Glas schwappt, sonst wird der Rub unnötig wässrig.
  • Die Mischung der trockenen Gewürze wird zum Schluss in das flüssige Honig-Öl Gemisch gegeben und alles gründlich miteinander verrührt.
Keyword Geflügel, Hähnchen, Rub

Was ist ein Rub?

Rub ist englisch und heisst reiben, bedeutet also so viel wie das Fleisch mit dem Gewürz einzureiben. Durch unser feines RUB Gewürz bekommen Grillhähnchen, Brathühnchen, Hühnerkeulen und sämtliches Geflügelfleisch ein tolles Aroma.

Warum ist Salz und Zucker im Rub?

In vielen Geflügel-Rubs kommt Zucker zum Einsatz, damit die Haut vom gegrillten bzw. gebratenen Huhn karamellisiert und auch schön knusprig wird. Wir finden dass Honig hier noch bessere Dienste leistet, zumal er den durch seine klebrige Konsistenz weit besser auf dem Fleisch haftet. Salz kommt für gewöhnlich in jedem Rub zum Einsatz, es entzieht dem Fleisch an der Oberfläche etwas Feuchtigkeit und sorgt so auch für den berühmten Maillard Effekt, also das gewünschte Bräunen bzw. die Röstaromen auf der Fleischoberfläche.

Wie verwendet man Rub Gewürz für Geflügel?

Wird ein trockener Rub verwendet, sollte das Fleisch vor dem Einreiben leicht abgetrocknet werden, damit der Rub gut haften bleibt. Wie das Wort Rub/Reiben schon sagt, sollte das Gewürz auf dem Fleisch verrieben werden. Benutzen Sie dafür einfach die Hände und massieren Sie die Gewürzmischung mit sanftem Druck ein. Wird ein feuchter Rub, also ein Rub mit Öl oder wie hier mit Öl und Honig, verwendet, lässt er sich besonders gut aufbringen.

Wie lange ist das Rub Gewürz für Geflügel haltbar?

In einem Schraubglas ist der Rub mehrere Tage, im Kühlschrank sogar Wochen lang haltbar.

Unsere besten Rezepte für Gewürzmischungen und Marinaden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert