Orientalische Auberginenpaste mit Tomate und Garam Masala

Diese Auberginenpaste schmeckt herrlich rauchig und nach 1000 und einer Nacht!

Die Basis der Auberginenpaste ist verbrannte Aubergine, die entweder auf offenem Feuer oder im Backofen zubereitet werden kann. Dazu kommen orientalische Gewürze, Knoblauch, ein bisschen Ingwer und Chili und frische Zitrone.

Redaktionstipp: servieren Sie die Auberginenpaste zu einer Portion orientalischem Gewürzreis oder ganz einfach zu selbst gebackenem Brot. Das klassische Fladenbrot schmeckt besonders gut dazu, ebenso wie das selbst gebackene Fladenbrot ohne Hefe.

Zutaten für die Orientalische Auberginenpaste mit Tomate und Garam Masala (für 4 Personen):

4 Auberginen
4 Tomaten
1 Zwiebel
3 Knoblauchzehen
1/2 TL Garam Masala
1/2 TL Koriandersamen (gemahlen)
1 Prise Chili (gemahlen)
1 cm frische Ingwerwurzel
1 rote Peperoni
1 BIO Zitrone
50 ml gutes Olivenöl

Zubereitung der Auberginenpaste:

1.
Backofen auf 240 Grad vorheizen. Auberginen der Länge nach halbieren und mit der Schnittfläche auf ein Backblech legen. Im vorgeheizten Backofen bei 240 Grad ca. 15-20 Minuten Garen, Grillfunktion anschalten und die Haut der Auberginen weitere 10 Minuten “verbrennen” lassen, bis sie schwarz ist.

2.
In der Zwischenzeit die Tomaten waschen, halbieren sowie entkernen und das Fruchtfleisch klein schneiden. Zwiebel schälen und fein würfeln. Knoblauch schälen und durch die Knoblauchpresse drücken. Ingwer schälen und sehr klein schneiden. Peperoni waschen und in feine Ringe aufschneiden (wer es nicht ganz so scharf mag, entfernt die Kerne). Zitrone mit heißem Wasser waschen, von der Schale Zesten ziehen und eine Hälfte auspressen. Zweite Zitronenhälfte anderweitig verarbeiten.

3.
In einem ausreichend großen Topf 1 EL Olivenöl erhitzen, Zwiebel darin anbraten, Tomaten dazugeben und alles unter gelegentlichem Rühren ca. 5 Minuten einkochen lassen. Knoblauch, Ingwer, Zitronenschale und die Gewürze dazugeben und gut miteinander vermengen. Tomatensauce vom Herd nehmen und leicht abkühlen lassen.

4.
Fruchtfleisch der verbrannten Auberginen mit einem großen Löffel vorsichtig aus der Schale kratzen und mit dem restlichen Olivenöl unter die Tomatensauce rühren. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken und vollständig auskühlen lassen. Paste auf einen schönen Teller geben, mit Peperoni garnieren und mit passenden Beilagen oder als Beilage servieren.

Wissenswertes zum Thema orientalische Auberginenpaste:

In der orientalischen Küche wird gerne mit viel Kreuzkümmel, Koriander und scharfen Zutaten gekocht. Dieses herrlich leichte Gericht vereint die klassischen Aromen auf einem Teller und sorgt für Urlaubsstimmung. Wer mag, kann ihm frischen Koriander oder Petersilie zugeben.

Hier finden Sie unsere besten Rezeptideen aus der internationalen Küche!

Lassen Sie sich inspirieren…


Auch interessant:



Bewerten Sie diesen Beitrag:
Orientalische Auberginenpaste mit Tomate und Garam Masala
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...