Zucchini roh essen, als Zucchini Salat, Rohkost Gemüse oder marinierten Snack für zwischendurch

Zucchini roh essen

Sind die Zucchini roh, haben sie die meisten guten Inhaltsstoffe!

Zucchini roh schmecken immer gut, egal wie sie zubereitet werden. Das knackige Gemüse hat einen recht milden, leicht nusseigen Eigengeschmack und je nach Art und Sorte leuchtet es in herrlichem Grün, Weiß oder Gelb auf dem Teller. Dazu einen Schluck gutes Olivenöl, ein paar frische Kräuter und schon hat man gesunde Gemüsepower zum Essen.

Redaktionstipp: wer Zucchini roh essen möchte, kann sie als knackigen Zucchini Salat, gesundes Zucchini Rohkost Gemüse oder eingelegte Zucchini genießen. Eingelegte Zucchini schmecken uns besonders gut als Zucchini süß sauer. Auch ein frisch zubereitetes Zucchini Pesto ist was tolles, vor allem wenn man es mit einem selbst gebackenen Weißbrot genießt. Serviert man die Zucchini als Rohkost Sticks mit anderem Sommergemüse, passt ein einfacher Kräuterjoghurt oder eine Kräutersauce mit Zitrone gut dazu.

Zutaten für Zucchini roh essen (für 2 Personen):

1 große Zucchini (oder entsprechend mehrere Kleine)
1 grüner Salat (z.B. Eichblattsalat oder Kopfsalat)
1 Knoblauchzehen
1-2 Frühlingszwiebeln (je nachdem wie groß)
1 Bund Schnittlauch
3-4 EL gutes Olivenöl
2 EL Weißwein Essig
1 TL Honig Senf
Salz und frisch gemahlener Pfeffer
optional: 1 Mozzarella

Benötigtes Equipment: Salatschleuder oder alternativ ein großes, sauberes Geschirrhandtuch

Zubereitung Zucchini einlegen:

1.
Frühlingszwiebeln waschen und in feine Ringe aufschneiden. Knoblauch schälen und durch die Knoblauchpresse drücken, bzw. sehr fein schneiden. Schnittlauch waschen, abtropfen lassen und fein hacken. Zucchini gründlich waschen, abtropfen lassen und in dünne Scheiben aufschneiden.

Tipp: ist die Zucchini groß, so empfehlen wir, die Kerne auszuschneiden. Dazu die Zucchini der Länge nach halbieren. Das innere Fruchtfleisch (in dem die Kerne sitzen) mit einem großen Küchenlöffel auskratzen und den Rest wie gehabt klein schneiden.

2.
Salat waschen, trocken schleudern, grob zerkleinern und auf einer großen Platte anrichten.

Tipp: wer keine Salatschleuder hat, kann den tropfnassen Salat einfach in ein großes, sauberes Geschirrhandtuch geben, dieses Rundrum einschlagen und den Salat darin ausschütteln. Aber Vorsicht: das spritzt ganz schön, man geht also am besten auf den Balkon oder die Terrasse, falls man dazu die Möglichkeit hat.

3.
Aus dem gepressten Knoblauch, Essig, Olivenöl und dem Honig Senf eine Vinaigrette mixen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und über den Salat geben. Die geschnittene Zucchini, Frühlingszwiebeln und den Schnittlauch oben drauf geben und das Ganze optional mit in Würfel geschnittenem Mozzarella verfeinern.

Tipp: Honig Senf kann man natürlich auch improvisieren, indem man mittelscharfen Senf (nicht zu scharf!) verwendet und diesen mit etwas flüssigem Honig abmildert. Auch ein kleiner Löffel einer fruchtigen Marmelade, wie der Aprikosenmarmelade oder vom Holunderblüten Gelee schmecken super in der Salatsauce.

Alles rund ums Thema Zucchini und unsere besten Rezepte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bewerte diesen Beitrag:
Zucchini roh essen, als Zucchini Salat, Rohkost Gemüse oder marinierten Snack für zwischendurch
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading…