Staudensellerie Birnen Salat mit Gorgonzola und Walnüssen

Dieser Staudensellie Birnen Salat ist ein tolles Sommer- und Herbstgericht!

Der Staudensellrie Birnen Salat hat entsprechend der beiden Hauptzutaten im Spätsommer und Herbst Saison. Birnen reifen bei uns ab August, Staudensellerie schon ab Juli. Bis in den Oktober, oft sogar November hinein, kann man beide frisch auf dem Markt kaufen.

Redaktionstipp: natürlich bekommt man Birnen und Staudensellerie fast das ganze Jahr über als Lagerware zu kaufen, aber frisch vom heimischen Acker schmeckt beides noch immer am besten. Da sich weder Birnen noch Staudensellerei ohne Qualitätsverlust einfrieren lassen, sollten Sie ihn also zur richtigen Zeit so oft wie möglich genießen. Probieren Sie zu dem Salat ein selbst gebackenes Brot oder servieren Sie ihn mit einer Portion gekochter Belugalinsen. Auch köstlich schmecken Bratkartoffeln aus dem Backofen dazu, denn sie geben dem Salat mit ihrer kräftigen Note einen schönen Rahmen.

Zutaten für den Staudensellerie Birnen Salat (für 2 Personen):

200 g Staudensellerie
1 große Birne
30 g Walnüsse
200 g Gorgonzola Käse (mild)
2 TL flüssiger Honig
4 EL gutes Olivenöl
2 EL Weißweinessig
1-2 TL Sahnemeerettich
Salz und Pfeffer

Zubereitung des Staudensellerie Birnen Salat mit Gorgonzola und Walnüssen:

1.
Sellerie waschen, putzen und schräg zum Stiel in mundgerechte Scheiben schneiden. Birne waschen und in dünne Schiffchen aufschneiden. Walnüsse grob zerhacken. Gorgonzola in leine Stücke schneiden.

2.
Aus Sahnemeerettich, Öl, Essig und Honig eine Vinaigrette mischen und diese mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3.
Staudensellerie, Birne und Gorgonzola auf Teller verteilen, Walnüsse darüber streuen und Vinaigrette gleichmäßig drauf geben. Sofort mit einem frisch gebackenen Baguette oder einer Scheibe selbst gebackenem Weißbrot servieren.

Wissenswertes zum Thema Staudensellerie:

Staudensellerie heißt auch Stangenesellrie oder Bleichsellerie. Den Namen Bleichsellerei verdankt er der speziellen Technik des Ausbleichens. Dafür werden die Triebe der Pflanzen ab Mitte September auf dem Acker mit Erde aufgehäufelt oder mit Zeitungspapier umwickelt, damit sie, vor Licht geschützt, ausbleichen. Ihr herrlich milder Selleriegeschmack passt hervorragend zum Salat oder kurz blanchierten Gemüse.

Da der Staudensellrei eine Kälte unempfindliche Pflanze ist, kann er in milden Wintern auch noch frisch geerntet werden. Die offizielle Saison der heimischen Pflanzen geht von Juli bis Oktober.

Hier gehts direkt zu unseren vielen Sommer und Herbst Rezepten!

Lassen Sie sich inspirieren…


Auch interessant:



Bewerten Sie diesen Beitrag:
Staudensellerie Birnen Salat mit Gorgonzola und Walnüssen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...