Brotsalat mit roten Zwiebeln

Brotsalat mit roten Zwiebeln – Herrliche Zwischenmahlzeit und Beilage

Brotsalat ist eine köstliche Beilage zum Grillen, eignet sich aber auch ideal als Zwischenmahlzeit. Dieses Rezept wird mit Fladenbrot, Cocktailtomaten, Paprika, Kürbiskernen und vielen weiteren gesunden Lebensmitteln zubereitet. Die unterschiedlichen Zutaten geben ein tolles Geschmackserlebnis, vor allem durch die Kurbiskerne, Oliven und gerösteten Brotwürfel.

Redaktionstipp: Brotsalat ist eine ideale Beilage bei einer sommerlichen Grillparty. Selbstverständlich schmeckt der Salat auch herrlich zu Rezepten mit Rindfleisch. Alternativ zum Fladenbrot kann auch selbst gebackenes Baguette nach diesem Rezept verwendet werden.

Zutaten für den Brotsalat mit roten Zwiebeln (für 4 Personen):

200 g Fladenbrot
2 Knoblauchzehen
2 EL Olivenöl
2 EL Kürbiskerne
200 g Cocktailtomaten
1 rote Zwiebel
1 rote Paprikaschote
1 mittelgroße Salatgurke
1 Bund Petersilie
10 entsteinte Kräuteroliven
Salz
Pfeffer
5 EL Zitronensaft

Zubereitung des Brotsalat mit roten Zwiebeln:

1.
Zu Beginn die Knoblauchzehen schälen und fein hacken, anschließend das Fladenbrot in kleine Würfel schneiden. Beide Zutaten in einer Pfanne mit Olivenöl anbraten. Zwischendurch immer wieder umrühren, sobald alles goldbraun angebraten ist, werden die Zutaten vorerst in einer separaten Schüssel gelagert. Auch die Kürbiskerne werden in einer Pfanne angeröstet und in der Schüssel aufbewahrt.

2.
Nun die Cocktailtomaten waschen und in kleine Stücke schneiden. Anschließend die Zwiebeln schälen, halbieren und würfeln. Die Paprika und die Gurke waschen und in Würfel schneiden. Danach das Bund Petersilie waschen und fein hacken.

3.
Zum Schluss alle Zutaten gemeinsam in eine Schale, zu den Kürbiskernen und Brotwürfeln, geben und gut vermischen. Das Ganze wird abschließend mit Salz, Pfeffer, Olivenöl und Zitronensaft abgeschmeckt. Sofort servieren.

Wissenswertes über Brotsalat mit roten Zwiebeln:

Ein Brotsalat kann aus verschieden Zutaten zubereitet werden. Beispielsweise eignet sich die Mahlzeit ideal, um übrig gebliebene Reste aus dem Kühlschrank zu verarbeiten. Gerade älteres Brot schmeckt geröstet im Salat wirklich köstlich. Der Salat ist zudem auch kalorienarm und gut verträglich. In der heutigen Zeit könnte man das Rezept fast als eine “Bowl” bezeichnen.

Weitere schöne Salat-Rezepte:


Auch interessant:



Bewerten Sie diesen Beitrag:
Brotsalat mit roten Zwiebeln
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,50 von 5 Sternen, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...