Bataviasalat mit grünem Spargel und Parmesan

Der Bataviasalat ist die Delikatesse unter den Salaten!

Unser Bataviasalat ist ein besonders feiner Salat, der auch optisch was her macht. Seine Blätter wachsen in einer hübschen Rosettenform, sind am Ansatz kräftig grün und werden zur Blattspitze hin dunkel rot. Er ist ein ursprünglich französischer Gartensalat, der es gerne warm mag. Seine Saison beginnt im Juni und reicht nur bis Ende September. Sein fein würziger Geschmack passt bestens zu Spargel, Parmesankäse und einer kräftigen Salatsauce bzw. Vinaigrette.

Redaktionstipp: wer gerne Rohkost isst, kann den grünen Spargel roh zum Salat geben, uns schmeckt er allerdings am besten als gebratener grüner Spargel. Kalorienbewusst und dennoch lecker schmeckt er auch als marinierter grüner Spargel mit der kräftigen Säure frischer Zitronen. Grüner Spargel muss nicht geschält werden, das vereinfacht die Sache und macht den Salat so herrlich unkompliziert. Serviert mit einem frisch gebackenen Weissbrot eine tolle, kleine Mahlzeit.

Zutaten für Bataviasalat mit grünem Spargel und Parmesan (für 4 Personen):

1 Bataviasalat
500 g grüner Spargel
200 g Parmesan
1 EL Butter
1 Knoblauchzehen
1 BIO Zitrone
150 ml gutes Olivenöl
2 EL Weißweinessig
1 EL Honigsenf
1 EL helle Marmelade (z.B. Aprikosenmarmelade)
Salz und Pfeffer

Zubereitung Bataviasalat mit grünem Spargel und Parmesan:

1.
Die einzelnen Blätter des Salates ablösen, bis man zum hellgelb-grünen Herz kommt. Salatblätter kurz mit kaltem Wasser waschen, das Herz vorsichtig auseinander brechen und ebenfalls waschen. Nach dem Waschen alles in einer Salatschleuder oder einem sauberen Geschirrhandtuch schleudern, denn in den gewölbten Blättern bleibt viel Wasser hängen.

2.
Salatblätter mit den Fingern in grobe Stücke zerrupfen, bei Bedarf klein schneiden. Knoblauch schälen und durch die Knoblauchpresse drücken. Parmesan hobeln. Grünen Spargel waschen und die Enden ca. 1 cm weit abschneiden. Zitrone mit heißem Wasser waschen und von der Schale Zesten ziehen.

3.
In einer Pfanne mit Butter den Spargel kurz aber mit hoher Temperatur anbraten, bis er Röstaromen entwickelt und gebräunt ist. Knoblauch und einen Spritzer Zitronensaft dazugeben, den Herd ausmachen und alles mit einem Deckel drauf auf der Restwärme der Herdplatte ziehen lassen.

4.
Aus Olivenöl, Honigsenf, Essig, Aprikosenmarmelade und Zitronensaft nach eigenem Geschmack eine Salatsauce mixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, gleichmäßig über den Salat geben und vorsichtig durchmengen.

5.
Salat auf Tellern anrichten, den gebratenen Spargel darauf verteilen, mit Parmesanhobeln bestreuen und am besten mit frisch gebackenem Weissbrot oder Baguette servieren.

Unsere beliebtesten Salat Rezepte


Bewerten Sie diesen Beitrag:
Bataviasalat mit grünem Spargel und Parmesan
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,50 von 5 Sternen, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...