Spinatrisotto mit Ziegenkäse, vegetarisch

Spinat Risotto

Übersicht:

Spinatrisotto selber machen

Das Spinatrisotto ist im Handumdrehen zubereitet. Spinat, fein nussiger Ziegenkäse, wie zum Beispiel Pecorino, Zwiebeln und Knoblauch fürs Aroma und eine Prise Muskat zum verfeinern. Einfacher und besser kann man nicht satt werden. Das Geheimnis ist die Ruhe, mit der das Risotto zubereitet wird. Langsames Erhitzen, immer nur wenig Flüssigkeit und stetiges Rühren verleihen ihm zarten Schmelz ohne den Biss zu verlieren.

Die Spinatsaison ist einmal im Frühjahr, vor allem in den Monaten April und Mai, sowie im Winter, in den Monaten Oktober bis Dezember. In dieser Zeit sollte man Spinat immer frisch kaufen. Langes lagern schadet seinen Inhaltsstoffen und geht auf Kosten des Geschmacks.

Redaktionstipp: Risotto kochen ist keine Kunst, es verlangt nur etwas Geduld, denn schnell gekochtes Risotto wird matschig und fad.

Muss Risotto die ganze Zeit gerührt werden?

Das Risotto sollte während des Köchelns nicht konstant umgerührt werden, sondern nur, wenn man merkt, dass die Flüssigkeit an Stellen fehlt, bzw. wenn der Rest droht am Boden der Pfanne anzubrennen. Ununterbrochenes Rühren wird zwar in vielen Rezepten als das A und O beschrieben, aber wir haben die Erfahrung gemacht, dass es die Reiskörner dabei beschädigt. Das führt zum Austreten der Stärke des Reiskorns, was die Konsistenz des Risottos beeinträchtigen würde. Nach der Hinzugabe der Brühe deshalb nur kurz umrühren, um die Reiskörner vom Boden zu lösen und die Flüssigkeit zu verteilen. Außerdem zu jeder Zeit darauf achten, dass der Reis nicht am Boden anbrennt, wenn die Flüssigkeit verkocht ist, stetig ein bisschen auffüllen.

Zutaten für das Spinatrisotto (für 2 Personen):

180 g Risotto-Reis
550 ml Gemüsebrühe
50 ml Weißwein
300 g Spinat
100 g Pecorinokäse
1 mittelgroße Zwiebel
1-2 Knoblauchzehe
2 EL Olivenöl
1 Prise geriebene Muskatnuss
Salz und Pfeffer

Zubereitung Spinatrisotto:

1.
Gemüsebrühe nach diesem Rezept zubereiten. Spinat verlesen, waschen und trocknen. Den getrockneten Spinat grob hacken. Pecorinokäse fein reiben. Zwiebel und Knoblauch schälen und jeweils in feine Würfel schneiden.

2.
In der Zwischenzeit Olivenöl in einem weiteren großen Topf erhitzen. Die gewürfelte Zwiebel hinzugeben und bei mittlerer Hitze glasig werden lassen. Den fein geschnittenen Knoblauch und kurz umrühren. Risottoreis dazugeben und für ca. 5 Minuten unter Rühren anbräunen, aber Vorsicht dass nix anbrennt.

3.
Die Mischung mit Weißwein ablöschen und diesen kurz reduzieren lassen. Dann genau so viel Gemüsebrühe hinzufügen, bis der Reis gerade so bedeckt ist. kräftig durchrühren und alles bei niedriger Hitze köcheln lassen, bis der Reis die Flüssigkeit fast vollständig aufgesogen hat. den Risotto immer wieder umrühren, damit er nicht anbrennt und sich die Flüssigkeit gut zwischen den Körnern verteilt.

Tipp: gibt man nur wenig Flüssigkeit dazu, muss öfter mal gerührt werden. Das heißt aber nicht, dass man nicht mehr vom Herd weg kann, denn solange auch die Hitze ganz gering ist, kann so schnell nix passieren. Da sich die Flüssigkeit erfahrungsgemäß nicht immer gleichmäßig verteilt und die Hitze natürlich am Pfannengrund höher ist als in der oberen Schicht, rühren wir immer wieder mal um.

4.
Immer wieder so viel Gemüsebrühe nachgießen, dass der Reis nie ohne Flüssigkeit köchelt. Weiter in regelmäßigen Abständen umrühren und köcheln lassen, bis die Flüssigkeit wieder eingezogen ist. Den Vorgang des Nachgießens und Köcheln für ca. 30-35 Minuten wiederholen, bis der Reis gar, aber noch bissfest ist.

4.
Kurz vor Ende der Kochzeit den geschnittenen Spinat unterheben. Mit Muskatnuss, sowie Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen. Den geriebenen Pecorino unterheben und sanft einrühren. Fertiges Spinatrisotto sofort servieren.

Hier finden Sie weiter, tolle Risottorezepte!

  • Risotto

    Risotto – das große Reiskorn aus Italien

    Risotto – der kleine Reis Risotto heißt übersetzt kleiner Reis. Riso ist italienisch für Reis, das tto ist allgemeine italienische Sprachart, um etwas zu verniedlichen. Aber…

  • Risotto – die richtige Zubereitung

    Risotto Milanese, Primavera, bianchi ou nero – mit Spargel oder Artischocken, mit Muscheln und Garnelen, Safran oder Käse. Für Risotto gibt es unendlich viele unterschiedliche…

  • Risotto Castelmagno

    Das Risotto Castelmagno ist eine piemontesische Spezialität, die mit wenigen Zutaten auskommt. Das wichtigste ist ein guter Risottoreis und der Castelmagno Käse. Gekocht wird Risotto…

  • Tomaten Risotto

    Italienisches Tomaten Risotto mit Zucchini und Oliven

    Mit diesem Tomaten Risotto reisen Sie nach Italien! Denn dieses Tomaten Risotto weckt die Erinnerung an laue Sommerabende in der Toskana, an duftende Zypressen und…

  • Vegetarisches Kürbisrisotto mit Zitrone

    Dieses Kürbisrisotto bietet eine feine Zubereitungsmöglichkeit für das beliebte Wintergemüse, das häufig nur als bodenständige Zutat in Suppen und Eintöpfen zu finden ist. Hier kann…

  • Gemüsereis

    Orientalischer Gemüsereis mit Kreuzkümmel

    Dieser Gemüsereis ist vegan und herrlich orientalisch, definitiv handelt es sich um alles andere, als eine langweilige Mixtur verschiedener Gemüsesorten! Abgeschmeckt mit ausgefallenen Gewürzen wie…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewerte diesen Beitrag:
Spinatrisotto mit Ziegenkäse, vegetarisch
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,55 von 5 Sternen, basierend auf 11 abgegebenen Stimmen.
Loading…