Süßkartoffelpüree – raffinierte Beilage, toller Geschmack, einfach zubereitet

Süßkartoffelpüree – die alternative zur normalen Kartoffel:

Ein Süßkartoffelpüree schmeckt wirklich köstlich. Das leckere Püree wird wie der Name schon sagt aus den geschmacksvollen Süßkartoffel zubereitet. Das Gericht ist die ideale Beilage zu leckeren Bratgemüse oder Fleisch. Im Rezept werden Süßkartoffeln, Butter, Mandelmilch, Knoblauch und frische Gewürze verarbeitet. Die Zubereitung ist kinderleicht und geht wirklich schnell, wenn mal wieder wenig Zeit zum Kochen da ist.

Redaktionstipp: Das luftige Püree ist die ideale Beilage zu leckeren Grillgerichten im Sommer. Außerdem schmeckt der Brei toll zu frischen Spargel oder Bohnen. Ebenso gut kann man Fleischpflanzerl oder einen einfachen grünen Salat gut dazu servieren. Wer gerne ein Dreierlei vom Püree servieren möchte dem empfehlen wir unser Rezept für das klassisches Kartoffelpüree und ein Kürbispüree.

Zutaten für das Süßkartoffelpüree (für ca. 4 Portionen):

8 mittelgroße Bio Süßkartoffeln
100 ml Mandelmilch (ungesüßt)
1 kleine Knoblauchzehe
1 Bund Schnittlauch
1 Prise Gewürzsalz
1 Prise Pfeffer
1 TL Muskatnuss

Zubereitung des Süßkartoffelpürees:

1.
Die Kartoffeln schälen, in kleine Stücke schneiden und in einem Topf zum köcheln bringen. Das ganze für etwa 15 Minuten bei niedriger Stufe bedeckt kochen lassen bis die Süßkartoffeln weich sind.

2.
Nun die Süßkartoffeln mit einer Stampfe gemeinsam mit der Butter zerkleinern. Dann nach und nach die Milch dazu gießen und alles gut mit einander vermischen. Den Knoblauch durch eine Presse zerkleinern und mit zur Masse geben.

3.
Sobald ein lockeres, cremiges Püree entsteht wird das Ganze mit Pfeffer, Salz, Schnittlauch und Muskatnuss abgeschmeckt. Insofern das Püree noch zu fest ist, kann man dies mit ein wenig Mandelmilch auflockern. Sofort servieren und genießen.

Wissenswertes über Süßkartoffelpüree:

Wenn man sich die Frage stellt, ob eine Süßkartoffel gesünder ist, als eine normale Kartoffel, dann kann man dies nicht wirklich beantworten. Die beiden Knollengewächs haben beide tolle Inhaltsstoffe, die gesund für den Körper sind.

Mittlerweile hat sich die Süßkartoffel als absolutes Trend Food entwickelt. Man sollte allerdings beachten, dass die Süßkartoffeln in den meisten Fällen nicht in Deutschland angebaut werden. Oft hat die leckere Kartoffel also einen langen Transportweg hinter sich, doch es gibt sie auch aus heimischem BIO-Anbau. Um so wichtiger ist es beim Einkauf auf das Herkunftsland und auf ein ordentliches Biosiegel zu achten.

Weitere schöne Kartoffel Rezepte – als Hauptspeise oder Beilage:

Lassen Sie sich inspirieren…


Auch interessant:



Bewerten Sie diesen Beitrag:
Süßkartoffelpüree – raffinierte Beilage, toller Geschmack, einfach zubereitet
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...