Sprossenbrokkoli kochen – Grundrezept Schritt für Schritt erklärt

Sprossenbrokkoli kochen

Sprossenbrokkoli kochen geht genauso wie Brokkoli zu kochen!

Wer Sprossenbrokkoli kochen möchte, kann sich an seinen Rezepten und Erfahrungen mit gewöhnlichem Brokkoli orientieren. Beide Kohlsorten sind nahezu identisch, mit dem kleinen Unterschied, dass Sprossenbrokkoli nicht wie gewöhnlicher Brokkoli als eine große und geschlossene Blüte heranwächst, sondern als weinverzweigte Kohlpflanze mit zahlreichen, einzelnen Trieben, an deren Spitze ein kleines Brokkoliröschen sitzt.

Redaktionstipp: Sprossenbrokkoli ist eine ganz alte Kohlsorte, die schon in der Antike angebaut und gegessen wurde. Heute gibt es moderne Züchtungen, wie den BIMI Brokkoli, der aus Japan kommt und eine Kreuzung aus Brokkoli und Kai-lan (einer chinesischen Kohlart) ist. Egal ob Sprossenbrokkoli, Bimi, Blumenkohl und Brokkoli, Sprossenbrokkoli oder Romanesco, alle diese Kohlsorten schmecken uns vor allem als Gemüse zur Pasta. Unsere Brokkoli Pasta ist ein echtes Highlight, ebenso wie die Blumenkohl Pasta. Unsere Pfannengnocchi mit Brokkoli sind auch nicht von schlechten Eltern und vor allem bei Kindern sehr beliebt.

Zutaten für Sprossenbrokkoli kochen im Grundrezept (für 2 Personen):

400 g Sprossenbrokkoli
150 ml Brühe oder Weißwein
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
2 EL Pflanzenöl
Salz und Pfeffer
optional: Basilikum oder andere frische Kräuter

Benötigtes Equipment: tiefe Pfanne mit Deckel

Zubereitung Sprossenbrokkoli kochen:

Brühe aus dem Glas: wer Brühe verwenden will, sollte diese vorab nach unserem Grundrezept für Gemüsebrühe gekocht haben. Es empfiehlt sich immer ein paar Gläser auf Vorrat zu kochen, so hat man stets eins zur Hand, wenn es mal schnell gehen muss. In Gläser eingeweckt, hält sich selbst gekochte Brühe ungefähr 1 Jahr.

1.
Zwiebel und Knoblauch schälen und klein schneiden. Sprossenbrokkoli waschen und die einzelnen Stiel mit den kleinen Röschen putzen, gegebenenfalls von zu großen Blättern befreien.

Tipp: der Stiel vom Sprossenbrokkoli wird mitgekocht, ebenso eigentlich die keinen zarten Blätter. Erscheinen einem die Blätter zu groß oder sind von der Kohlfliege angeknabbert, kann man sie auch in den Kompost geben.

2.
Zwiebeln in der Pfanne anbraten, Sprossenbrokkoli und Knoblauch dazu geben und alles mit Brühe ablöschen. Deckel auf die Pfanne geben und alles ca. 10 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen, bis der Sprossenbrokkoli bissfest ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, frische Kräuter, wie Basilikum oder Petersilie, darüber geben und sofort servieren.

Tipp: sie sollten öfter mal mit einem kleinen Messer probieren, ob der Sprossenbrokkoli schon weich ist. Ist er fertig gegart, sollte er sofort vom Herd genommen werden, denn dann es geht recht schnell, dass er matschig wird.

Dazu passen Kartoffeln als Beilage ebenso gut wie selbst gemachte Pasta oder selbst gemachte Gnocchi. Außerdem ist der feine Kohl eine tolle Beilage zu gebratenem Fisch oder zart rosa Steak Rezepten.

Passende Rezepte und Tipps:
► Bimi Brokkoli mit Sesam
Sprossenbrokkoli – alles über das neue Trendgemüse
Brokkoli kochen

Die besten Rezepte zu Sprossenbrokkoli, Bimi, Blumenkohl und Brokkoli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bewerte diesen Beitrag:
Sprossenbrokkoli kochen – Grundrezept Schritt für Schritt erklärt
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading…