Spaghetti mit Garnelen – leckere Meeresfrüchte mit Nudeln

Spaghetti mit Garnelen – Toller Geschmack

Spaghetti mit Garnelen bringen Urlaubsfeeling auf den Esstisch. Ein tolles Aroma bekommen die Spaghetti vor allem durch die Garnelen. Ob zum Mittag- oder Abendessen, das Gericht ist mit wenigen Zutaten, in wenigen Minuten zubereitet und schmeckt einfach köstlich. Vorteilhaft an diesem Rezept, ist in jedem Fall, dass nur wenige Zutaten zum Kochen benötigt werden.

Redaktionstipp: Zu Spaghetti mit Scampi schmeckt selbst gebackenes Baguette oder Bruschetta einfach wunderbar. Als Beilage kann ein frischer grüner Salat oder Tomatensalat serviert werden. Als Süßspeisen Dessert empfehlen wir eine klassische Tiramisu oder Panna Cotta.

Zutaten für Spaghetti mit Garnelen:

400 g Spaghetti Nudeln
250 g frische Garnelen
1 Paprika
1 Knoblauchzehe
1 Bund frische Petersilie
Butterschmalz
1 TL Paprika Pulver
Salz
Pfeffer

Zubereitung für Spaghetti mit Garnelen

1.
Zuerst die Paprika waschen, putzen und in kleine Scheiben würfeln. Dann die Knoblauchzehe und die Petersilie in feine Stücke hacken. Anschließend die Spaghetti nach dem Packungshinweis in einem Topf mit Salzwasser kochen. In der Regel 7-9 Minuten.

2.
Währenddessen, die Garnelen in einer Pfanne mit Butterschmalz beidseitig, gemeinsam mit dem Knoblauch, anbraten. Die Garnelen werden mit Salz, Pfeffer und ein wenig Paprikapulver gewürzt. Wenn die Garnelen gut durchgebraten sind, die Herd Hitze verringern und den Paprika zum dünsten in die Pfanne geben.

3.
Sobald die Spaghetti fertig gekocht sind, werden sie in einem Sieb abgegoßen, kurz abgeschreckt und abtropfen gelassen. Im Anschluss die Spaghetti mit in die Pfanne zu den Garnelen geben und gut durchmischen. Alles ein weiteres Mal mit Pfeffer und Salz abschmecken und die gehackte Petersilie überstreuen. Nachdem alles gut vermengt ist kann sofort serviert werden.

Wissenswertes über Spaghetti mit Garnelen:

Garnelen liefern dem Körper viele Vitamine von A bis E und Folsäure. Zudem haben die kleinen Meeresfrüchte einen hohen Anteil an gesundem Eiweiß. Zusammenfassend haben Garnelen einen geringen Fettanteil, dafür aber eine große Portion Proteine. Proteine werden von Sportlern vor allem für den Muskelaufbau genutzt, da sie das Gewebe fördern. Falls das Gericht also noch gesünder zubereitet werden soll, empfehlen wir statt herkömmlichen Weizennudeln besser die Wahl zu Dinkelnudeln.

Weitere Klassiker aus der Pasta-Küche:


Auch interessant:



Bewerten Sie diesen Beitrag:
Spaghetti mit Garnelen – leckere Meeresfrüchte mit Nudeln
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...