Spaghetti Carbonara – Der Pasta-Klassiker aus Italien

Spaghetti Carbonara – ganz einfach selber machen

Die Spaghetti Carbonara gehört schon längst zu den Klassikern der italienische Küche. Das einfache Nudelgericht ist vor allem durch Speck und Sahne eine besonders herzhafte Mahlzeit. Die wenigen Zutaten machen eine simple und schnelle Zubereitung möglich. Das Pastagericht ist somit ideal dafür geeignet hungrige Familien zu sättigen.

Redaktionstipp: Besondere Käse-Liebhaber können das fertige Gericht mit frisch geriebenen Parmesan verfeinern. Passend zum Pasta-Klassiker gibt es natürlich auch einige Rezepte die daraus gleich ein ganzes Menü zaubern. Als frische Vorspeise oder Beilage eignet sich Insalta-Mista, Bruschetta oder Antipasti-Gemüse. Zum Dessert kann man auf beliebte Süßspeisen wie Tiramisu oder Panna Cotta vertrauen.

Zutaten für die Spaghetti Carbonara (für 2 Personen):

200 g Spaghetti
50 g geräucherte Speckwürfel (oder Pancetta)
50 g Sahne
40 g frisch geriebener Parmesan
2 Eier
1 EL Olivenöl
1/2 Knoblauchzehe
Salz
Pfeffer
frisch geriebene Muskatnuss

Zubereitung der Spaghetti Carbonara

1.
Einen Topf mit Wasser und einer Prise Salz zum Kochen bringen. Die Knoblauchzehe in feine Stücke schneiden und gemeinsam mit Speck in einer vorgeheizten Pfanne mit Olivenöl anbraten.

2.
Sobald das Nudelwasser kocht ein wenig die Herdhitze reduzieren, die Spaghetti in den Topf geben und nach Packungshinweis kochen. Die Spaghetti hin und wieder umrühren, sodass die Nudeln gleichmäßig kochen.

3.
In der Zwischenzeit Sahne, Eier und Käse mit dem Schneebesen verrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

4.
Spaghetti abgießen, kurz abtropfen lassen und danach sofort in die Pfanne zu den Speckwürfeln geben. Alles wird vermengt und anschließend von der Herdplatte genommen.

5.
Nun die Carbonara Mischung (Ei, Käse, Sahne) in die Pfanne geben und alles gut vermengen. Das Ei soll nur leicht garen. Alles gut vermischen und sofort servieren.

Wissenswertes über die Spaghetti Carbonara:

Alternativ kann die Spaghetti Carbonara natürlich mit allen Pasta-Arten gekocht werden, von Penne, Fussili bis Gnocchi oder Tortellini ist alles erlaubt. Eine vegetarische Variante gibt es ebenso. In diesem Fall wird der Speck durch frisches Gemüse ersetzt.

Die Carbonara hat ihren Ursprung aus der italienischen Region Latium, deren Hauptstadt Rom ist. Nach der Legende haben italienische Kohlenhändler die Mahlzeit zu ihren Mittagspausen gekocht. Damals wurden Rohrnudeln, Schweine-Bauchspeck und Pecorino-Käse verarbeitet. Im Laufe der Jahre wurde das Rezept verfeinert und ist nun in vielen verschiedenen Varianten beim Italiener um die Ecke erhältlich.

Mehr tolle, italienische Rezepte gibt es hier:


Auch interessant:



Bewerten Sie diesen Beitrag:
Spaghetti Carbonara – Der Pasta-Klassiker aus Italien
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 4 abgegebenen Stimmen.
Loading...