Spätzle mit Kraut als vegetarischer Klassiker

Spätzle mit Kraut

Spätzle mit Kraut sind ein Traditionsgericht aus dem Schwabenland!

Die echten Spätzle mit Kraut werden noch mit kross gebratenem Speck verfeinert und eigentlich werden sie mit Sauerkraut zubereitet. Wir haben sie jedoch interpretiert und mit frischem Spitzkohl und ohne Speck ganz schlicht und vegetarisch zubereitet. Geschmolzener Bergkäse gibt unseren Krautspätzle noch die besondere Note, kann – muss aber nicht sein. In den echten Originalrezepten wird auch noch ein Apfel in die Krautspätzle gerieben, eine Komponente, die wir mangels Speck ebenfalls auslassen.

Redaktionstipp: für dieses einfache aber geniale Essen, verwenden wir natürlich selbst gemachte Spätzle, denn nur dann wissen wir, dass die Eier für den Spätzleteig von glücklichen Hühnern stammen. Ein weiterer Spätzleklassiker aus der schwäbischen Küche, sind unsere Allgäuer Käsespätzle, klassisch bayerisch hingegen sind die (original fränkischen) Mehlspatzen, die ähnlich wie Spätzle zubereitet werden, nur deutlich größer von der Form her sind.

Zutaten für die Spätzle mit Kraut (für 4 Personen):


600 g Mehl

6 Eier

300 ml Milch

2 TL Salz

1 Prise Muskatnuss
1 kleiner Spitzkohl (ca. 500 g)
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
150 g Bergkäse (fein gerieben)
1-2 EL Pflanzenöl
Salz und Pfeffer

Zubereitung der Spätzle mit Kraut:

1.
Die Eier mit der Milch in einer ausreichend großen Schüssel vermengen und nach und nach mit dem Schneebesen das Mehl einrühren, bis ein homogener Teig entsteht. Mit einer Prise Muskat und Salz abschmecken und den Teig anschließend ca. 20 Minuten ruhen lassen.

2.
In der Zwischenzeit den Spitzkohl äußerlich waschen und bei Bedarf die äußeren Blätter entfernen. Anschließend halbieren, den Strunk V-förmig ausschneiden und die beiden Spitzkohlhälften in feine Streifen aufschneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und klein hacken.

3.
In einem ausreichend großen Topf Wasser zum Kochen bringen. 2 TL grobes Meersalz zugeben und die Hitze reduzieren. Spätzleteig nach und nach in den Spätzlehobel füllen und direkt ins heiße Salzwasser hobeln. Spätzle ca. 5 Minuten im siedenden Wasser ziehen lassen, bis die sie an der Oberfläche schwimmen. In ein Sieb abgießen und kurz mit kaltem Wasser abschrecken.

4.
Parallel in einer großen, tiefen Pfanne das Öl erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Geschnittenen Spitzkohl und Knoblauch dazu geben und alles gut miteinander vermengen. Weitere 4-5 Minuten anbraten, damit der Kohl leicht Farbe annimmt.

Tipp: aber aufpassen, dass der Kohl nicht anbrennt, denn dann schmeckt er leicht bitter. Bei bedarf kann ein Schluck Wasser drauf gegeben werden oder auch ein Schlückchen Weißwein, das gibt extra Aroma.

5.
Fertige Spätzle zum Kohl geben, alles gut durchmischen und den Käse darüber verteilen. Noch einmal umrühren, damit der Käse in der heißen Masse schmilzt, abschmecken und sofort servieren.

Passende Artikel und Rezepte
Bayern – das ist Lifestyle
Bayerische Hausmannskost
Bayerische Spezialitätenküche

Unsere besten schwäbischen und bayerischen Spezialitäten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bewerte diesen Beitrag:
Spätzle mit Kraut als vegetarischer Klassiker
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading…