cooknsoul.de Logo Suche

Pasta Salsiccia, Nudelsauce mit viel Geschmack

Pasta Salsiccia

Was ist das Besondere an Salsiccia?

Als Salsiccia wird eine grobe Bratwurst nach italienischem Rezept bezeichnet. Sie wird meistens mit Fenchel zubereitet, wobei es hier große regionale Unterschiede gibt. Auch andere Kräuter und Gewürze, wie Paprikapulver, Pfeffer oder Knoblauch sind typisch. Die Salsiccia hat viel Aroma, da das Schweinefleisch meist schön fett ist und durchs grobe Wolfen als Geschmacksträger dient.

Pasta Salsiccia Nudelsauce, schnell & einfach

Von: Tina
Die Pasta Salcicia wird aus nur 3 Zutaten gekocht und dauert keine 10 Minuten. Eine gute Bratwurst, Zwiebeln und Tomatensauce, mehr braucht man nicht für dieses genial einfache und schnelle Nudel Gericht. Dennoch bringt es eine ganze Menge köstliches Aroma auf den Teller und punktet damit bei jedem Pastafan.
Rezeptbewertung:
5 von einer Bewertung
Pasta Salsiccia
Rezept drucken Pin Recipe
Vorbereitung 10 Minuten
Zubereitung 10 Minuten
Gesamt 20 Minuten
Gericht Hauptgang
Küche Italienisch
Portionen 2 Personen
Kalorien pro 100g 470 kcal

Zutaten
  

  • ca. 400 g frische Pasta oder 300-350 g gekaufte Pasta Trockengewicht
  • 4 Salsiccia Würste je 100 g
  • 350 ml Tomatensauce
  • 1-2 Zwiebeln
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 1 EL Bratöl hitzestabil
  • Salz und Pfeffer
  • optional: 150 ml Creme Fraiche

Zubereitung
 

  • Pasta nach Anleitung kochen.
  • In der Zwischenzeit die Salsiccia in mundgerechte Stücke schneiden oder alternativ aus dem Darm drücken und grob zerkleinern. Zwiebeln und Knoblauch schälen und klein schneiden.
  • In einer ausreichend großen Pfanne das Öl erhitzen und die Salsiccia darin für 3-4 Minuten scharf anbraten.
    Tipp: wurde sie im Darm in Stücke geschnitten, diese öfter beim Anbraten wenden. Ist sie ohne Darm als reines Wurstbrot in der Pfanne, sollte sie beim Anbraten weiter zerkleinert werden, bis sie eine Hackfleisch ähnlcueh Konsistenz hat.
  • Zwiebeln und Knoblauch dazu geben, Hitze etwas reduzieren uns alles weitere 3-4 Minuten anbraten, bis die Zwiebeln leicht Farbe bekommen.
  • Mit Tomatensauce ablöschen und alles 5 Minuten bei mittlerer bis kleiner Hitze köcheln lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit der gekochten Pasta servieren. Optional mit etwas Creme Fraiche auf dem Teller verfeinern.

Notizen

Tipp 1: wir kaufen immer die grobe BIO Bratwurst bei unserem Landmetzger, denn er bereitet sie mit Fenchelsamen und einer Prise Kümmel zu. Diese beiden Gewürze passen hervorragend zur Tomatensauce und geben ihr eine besonders würzige Note. BIO ist beim Fleischkauf in unseren Augen Pflicht, denn alle anderen Haltungsformen sind nicht artgerecht.
Tipp 2: Tomatensauce selber einkochen mit unserem Rezept geht ganz einfach und schnell! Während der Tomatensaison legen wir uns jedes Jahr einen großen Vorrat zu. Wenn im August die sogenannte Tomatenschwemme losgeht und an den Tomatenpflanzen in unserem Gemüsegarten viele Früchte auf einmal reif werden, ist der perfekte Zeitpunkt dafür gekommen.

Nährwerte

Calories: 470kcal
Keyword Pasta, Salsiccia

Kann man die Haut der Salsiccia mitessen?

Ja, denn Salsiccia wird im Naturdarm hergestellt, der sehr dünn ist und beim Essen nicht auffällt. Man kann das Wurstbrot aber auch aus der Pelle drücken und in der heißen Pfanne grob zerkleinern, dann gleicht die Sauce unserer selbst gemachten Bolognese Sauce, nur mit Würstchen anstelle von Hackfleisch.

Welche Nudeln isst man zur Salsiccia?

Das ist eigentlich egal, wobei wir die klassischen Spaghetti am liebsten für dieses einfache Gericht verwenden, da sie zum Bolognese-Essen am besten passen. Auch selbst gemachte Dinkelnudeln in Form von Tagiatelle wären passend, ebenso wie jede andere Art von Pasta.
 
►Hier sind unsere besten Rezepte für selbst gemachte Pasta: vom einfachen Pastateig Grundrezept mit Hartweizengrieß, bis hin zur spicy selbst gemachten Nudel mit Chili.

Pasta Salsiccia mit frischen Tomaten

 

Pasta Salsiccia mit frischen Tomaten

Wird die Pasta Salsiccia mit frischen Tomaten zubereitet, verlängert sich die Kochzeit. Dafür hat sie dann ein besonders schönes Tomatenaroma 😉


 
Wenn man keine fertig gekochte Tomatensauce im Vorratsschrank, dafür aber zu viele reife Tomaten in der Küche liegen hat, kann man die Salsiccia Sauce auch mit frischen Tomaten zubereiten. Dann sollte die Sauce nur auf jeden Fall mindestens eine halbe Stunde, besser 1 Stunde köcheln, damit sich eine schöne Saucenkonsistenz entwickelt. Durch die frischen Tomaten wird das Saucenaroma noch kräftiger, man kann also auch bei der Zubereitung mit fertigem Sugo zusätzlich noch frische Tomaten dazu geben.

Unsere besten Pasta Rezepte fürs ganze Jahr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating