Ofenkürbis mit frischen Kräutern und Gewürzen

Ofenkürbis

Der Ofenkürbis hat besonders schöne Aromen

Da der Ofenkürbis in der trockenen Hitze des Backofens zubereitet wird, entwickelt er besonders karamelliere Röstaromen, die in der Pfanne meist nur schwer zu erreichen sind. Durch die heiße Backofenluft verdunstet die Feuchtigkeit im Kürbisfleisch und sein Aroma vervielfacht sich dadurch. Perfekter Kürbisgeschmack, ganz ohne viel Zutun. Die Kürbisschnitze passen perfekt zu meiner köstlichen Pasta Alfredo mit Kürbis oder als kleine Beilage zu gebratenem Fleisch oder anderem Gemüse.

Welche Gewürze passen zum Ofenkürbis?

Frische Kräuter wie Thymian oder Rosmarin, aber auch Salbei und ein hauch Oregano passen hervorragend zum Kürbis. Als Gewürze verwende ich am liebsten einen Hauch Schärfe, zum Beispiel durch etwas Cayennepfeffer oder Pimente d`Espelette. Auch eine Prise von meinem selbst gemachte Selleriegrün Kräutersalz schmeckt dazu super.

Ofenkürbis als Beilage oder kleine Mahlzeit

Von: Tina
Dieser Ofenkürbis bringt einfach 100 % Kürbisaroma auf den Teller und ist dabei im Handumdrehen zubereitet. Einfach Kürbis kleinschneiden, mit etwas Olivenöl und Kräutern bzw- Gewürzen vermengen, ab aufs Backblech und in den Ofen und schon ist eine köstliche Kürbisbeilage auf dem Teller!
Rezeptbewertung:
5 von 3 Bewertungen
Ofenkürbis
Rezept drucken Pin Recipe
Vorbereitung 15 Minuten
Zubereitung 30 Minuten
Gesamt 45 Minuten
Gericht Beilage, Gemüse, Vegan, Vegetarisch
Küche Deutsch, Mediterran
Portionen 2 Personen
Kalorien pro 100g 65 kcal

Zutaten
  

  • 500 g festfleischiger Kürbis z.B. Flat White Bear, Butternut oder Hokkaido
  • 4 EL gutes Olivenöl
  • 4 Stiele Thymian
  • 1 Stiel Rosmarin
  • 1 Prise Pimente d`Espelette alternativ Cayennepfeffer
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Zubereitung
 

  • Kürbis, je nach Sorte, gründlich waschen oder komplett schälen. Kerne entfernen und das Fruchtfleisch in schöne Scheiben, zum Beispiel Schiffchen, aufschneiden.
    Tipp: weiter unten findest Du einen link zu einer ausführlichen Beschreibung, welcher Kürbis mit Schale essbar ist und welcher besser nicht. Außerdem habe ich ein paar Tipps & Tricks zur richtigen Lagerung von Kürbis, damit Du möglichst lange was von dem köstlichen Herbst- und Wintergemüse hast 😉
  • Thyianblättchen und Rosmarinnadeln von den Stielen zupfen und fein hacken. Mit Olivenöl, Pimente d`Espelette, Salz und Pfeffer vermengen und die Kürbisspalten damit gleichmäßig einpinseln.
  • Vorbereitete Kürbisspalten auf einem Backblech mit Backpapier verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Heißluft ca. 30 Minuten garen, bis der Kürbis angenehm weich ist.
    Tipp: achte bei Garvorgang immer wieder mal auf die Färbung der Kürbisspalten, s´denn sie sollen nicht all zu braun werden. Wenn sich ihre Spitzen zu schnell dunkelfarben dann solltest Du die Hitze besser auf 180 Grad reduzieren und den Kürbis dafürsein paar Minuten länger im Ofen lassen.
  • Fertigen Ofenkürbis als Beilage oder zum Beispiel zur Pasta genießen.

Nährwerte

Calories: 65kcal
Keyword Gesund, Kürbis, Ofenkürbis, Vegan, Vegetarisch

Welchen Kürbis muss ich schälen und welchen nicht?

Nicht nur der Hokkaido kann mit Schale gegessen werden, auch andere Kürbissorten muss man nicht unbedingt schälen. Solange ein Kürbis noch klein,bzw. jung ist, ist seine Schale in den meisten Fällen recht dünn und kann problemlos mitgegessen werden. Bei ausgewachsenen Exemplaren, ist die Schale meist hart und fest und wird auch durchs Kochen nicht wirklich weicher, sie sollten besser geschält werden. Auch beim Butternut und beim Muskatkürbis ist die Schale meist hart, weshalb wir ihn, vor allem bei kurzen Garzeiten, in jedem Fall schälen. Hier findest Du ausführliche Tipps & Tricks zur richtigen Lagerung von Kürbis.

Meine besten Rezeptideen für Kürbis

Kommentare:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hallo, wir sind cooknsoul.de

Schön, dass Du hier bist! Bei uns findest Du immer neue saisonale Rezepte & Ideen sowie viele Tipps & Tricks rund um das Thema Essen & Trinken.