cooknsoul.de Logo Suche

Mangold Curry mit weissen Bohnen: gesund & vegan

Mangold Curry mit Bohnen

Das Mangold Curry ist perfekt für den Sommer

Mein Mangold Curry schmeckt nicht nur super gut und macht auf gesunde Weise lange satt, es sorgt auch (und das vor allem im Sommer) dafür, dass man sich in seiner Haut wohl fühlt. Ich achte bei der Auswahl der Zutaten auf die ayurvedischen Grundlagen der kühlenden Lebensmittel. Mangold, Kokosmilch und die weissen Bohnen sorgen auf natürliche Weise für Kühlung, Du kannst dieses Rezept also auch an heißen Tagen genießen.

Mangold Curry mit weissen Bohnen: einfaches Rezept

Von: Tina
Für das Mangold Curry brauchst Du frischen Mangold, Frühlingszwiebeln, Kokosmilch aus der Dose und kleine weiße Bohnen. An Gewürzen gebe ich frische Ingwerwurzel, Kurkuma und gelbes Currypulver dazu.
Frische Kräuter braucht man dank der knackigen Mangoldblätter eigentlich nicht, aber wenn Du hast, kannst Du das Ganze noch mit etwas Minze abschmecken. Auch eine gelbe Peperoni würde geschmacklich passen, aber dann ist das Essen definitif schweißtreibend 😉
Rezeptbewertung:
Bisher keine Bewertungen
Mangold Curry mit Bohnen
Rezept drucken Pin Recipe
Vorbereitung 15 Minuten
Zubereitung 15 Minuten
Gesamt 30 Minuten
Gericht Hauptgericht
Küche Ayurveda, Deutsch
Portionen 2 Personen
Kalorien pro 100g 120 kcal

Kochutensilien

  • feines Sieb und passende Schüssel darunter
  • Pfanne mit hohem Rand

Zutaten
  

  • 1 Bund Mangold wenn möglich gelb und grün gemischt
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Ghee alternativ: pflanzliches Bratenöl
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1-2 cm frische Ingwerwurzel
  • 1 cm frische Kurkumawurzel
  • 1-2 EL gelbes Curry
  • 3 gelbe Tomaten alternativ: rote Tomaten
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 1 Dose Kokosmilch vollfett
  • 1 Dose weisse Bohnen z.B. Cannellini Bohnen
  • 1 Prise Garam Masala
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken
  • 1 Bund frische Minze optional
  • 1 gelbe Peperoni optional

Zubereitung
 

  • Mangold waschen. Den grünen Teil der Blätter abschneiden und in feine Streifen zerschneiden, die Strünke gesondert in feine Streifen schneiden.
  • Frühlingszwieben in Ringe aufschneiden, dabei die Grünen Blatttriebe gesondert beiseite stellen. Zwiebel in Schiffchen klein schneiden. Tomaten in Stücke schneiden. Knoblauch fein hacken. Ingwer und Kurkuma sehr fein hacken.
  • Bohnen in ein feines Sieb über einer Schüssel abgießen, das Bohnenwasser dabei auffangen und nicht weg gießen.
    Tipp: das Bohnenwasser hat eine sämige Konsistenz und ist bestens dafür geeignet, um das Curry zum Schluss etwas anzudicken.
  • Zwiebel und Mangoldstiele in einer tiefen Pfanne im heißen Ghee (laternativ pflanzliches Bratenöl) anbraten, so dass die Zwiebeln glasig werden, ohne Farbe zu bekommen.
  • Weißen Teil der Frühlingszwiebeln, Knoblauch, Ingwer und Kurkuma und das gelbe Curry dazu geben, gründlich vermengen und alles weitere 5 Minuten bei mittlerer Hitez braten.
  • Mit den stückigen Tomaten ablöschen und kurz aufkochen lassen, bis die Tomaten etwas Saft ziehen. Dann die Gemüsebrühe und die Kokosmilch dazugeben und alles auf mittlerer bis kleiner Hitze ca 10 Minuten köcheln lassen.
  • Zum Schluss die Bohnen dazu geben und alles noch mal 5 Minuten erhitzen.
    Tipp: da die Bohnen ais der Dose bereits gekocht sind, sind sie in wenigen Minuten fertig.
  • Mit dem Bohnenwasser Schluck für Schluck die Sauce andicken, mit Garam Masala, Salz und Pfeffer, optionla etwas Peperoni und frischer Minze abschmecken und heiß genießen.

Nährwerte

Calories: 120kcal
Keyword Bohnen, Curry, Glutenfrei, Laktosefrei, Mangold

Meine Lieblingsrezepte für Curry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating