cooknsoul.de Logo Suche

Das klassische Käsefondue nach Schweizer Rezept

Käsefondue

Käsefondue ist das perfekte Herbst- und Winteressen!

Ein Käsefondue ist das schönste Highlight für Käsefreunde und deftige Gourmets! Der würzige Geschmack vom Bergkäse und dem etwas milderen Emmentaler verschmelzen im wahrsten Sinne des Wortes zu einer Melange der Aromen.

Klassisches Schweizer Käsefondue

Von: Tina
Das ist das beste Käsefondue Rezept ! Der Käse schmilzt in Weißwein und wird mit Kirschschnaps und einem Hauch Knoblauch verfeinert.
Rezeptbewertung:
Bisher keine Bewertungen
Käsefondue
Rezept drucken Pin Recipe
Vorbereitung 10 Minuten
Zubereitung 25 Minuten
Gesamt 35 Minuten
Gericht Hauptgericht
Küche Schweizerisch
Portionen 6 Personen

Kochutensilien

  • Fonduebrenner
  • feuerfester Tontopf oder gußeisener Topf

Zutaten
  

Fürs Käsefondue:

  • 350 gr kräftiger Bergkäse
  • 350 gr milder Bergkäse
  • 200 gr Emmentaler Käse
  • 0,75 l trockener Weißwein zB. Silvaner oder Riesling
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 cl Kirschschnaps
  • 4-6 TL Kartoffelmehl
  • Salz und Pfeffer
  • 2 EL Crema di Balsamico

Beilagen zum Käsefondue:

  • 1 Weißbrot ca. 800 gr
  • 400 gr kleine Kartoffeln
  • 3 Zweige Rosmarin
  • 150 gr Butter
  • 1 EL Pflanzenöl
  • 300 gr braune Champignons
  • 1 Bund Petersilie
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Glas saure Gurken
  • 1 Glas eingelegte Perlzwiebeln

Zubereitung
 

  • Knoblauchzehe schälen und halbieren. Käse entrinden und grob reiben. 4 TL Kartoffelmehl in den Kirschschnaps einrühren.
  • Kartoffeln und Petersilie waschen. Pilze mit einem kleinen Küchenmesser putzen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Rosmarinblätter von den Stielen zupfen und fein hacken. Petersilie klein schneiden.
  • Kartoffeln in einem ausreichend großen Topf mit kaltem Wasser aufsetzen und 15-20 Minuten gar kochen. In der Zwischenzeit das Brot in ca. 3 cm große Würfel schneiden und unter einem sauberen Geschirrtuch beiseite stellen. Gurken und Perlzwiebeln abgießen und in Schalen anrichten.
  • Die gekochten Kartoffeln in 75 gr Butter mit dem feingehackten Rosmarin kurz anbraten. In einer weiteren Pfanne 75 gr Butter und 1 TL Pflanzenöl erhitzen, Pilze dazu geben und von allen Seiten anbraten. Mit feingehackter Petersilie vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Warmhalten.
  • Den Fonduetopf auf kleiner Flamme erhitzen und mit den Hälften der Knoblauchzehe ausreiben. Weißwein dazugeben und aufkochen. Hitze reduzieren. Knoblauchhälften durch die Knoblauchpresse drücken oder fein mörsern und dazu geben. Den geriebenen Käse unter ständigem Rühren nach und nach in den heißen Weißwein geben, bis er vollständig aufgelöst ist.
  • Käsemasse aufkochen lassen, Kirschschnaps mit Kartoffelmehl noch mal aufrühren und unter kräftigem Rühren in die Käsemasse geben. Bei mittlerer Hitze und unter ständigem Rühren ca. 2 Minuten eindicken lassen, bis das Käsefondue sämig wird.
  • Bei Bedarf weitere 2 TL Kartoffelmehl in 2 EL kaltem Wasser auflösen, nach und nach in die köchelnde Käsemasse rühren, bis  das Käsefondue die gewünschte Konsistenz hat. Pilze und Kartoffeln in Schalen anrichten. Käsefondue am Tisch auf den Fonduebrenner stellen und mit den Beilagen servieren.
Keyword Fondue, Käsefondue

Tipps & Tricks

Da das Käsefondue tatsächlich nur aus Käse, Weißwein und einem Schluck Kirschschnaps besteht, ist es um einiges kräftiger und sättigender als das klassische Fleischfondue. Gleich bleiben hingegen die Fondue Beilagen, denn sowohl das Fondue mit Käse als auch das Fondue mit Fleisch wird mit frischem Weissbrot, kleinen Rosmarinkartoffeln, klassischen Fondue Saucen und diversen Salaten serviert. Echte Spießchenfans essen als Nachtisch dann noch ein Schokofondue mit Obst, dann folgt der ganze Abend einem Motto.

Wissenswertes zum Thema Käsefondue:

Klassische Rosmarinkartoffeln schmecken hervorragend zum Käsefondue.
Das beste Weißbrot für ein Käsefondue ist gutes italienisches oder französisches Baguette. Beim Einkauf sollte man auf Frische achten. Wer das Käsefondue etwas deftiger mag, kann es auch mit einem dunklen Brot servieren, Vollkornbrot ist allerdings weniger geeignet, da es beim Aufspießen leicht zerbricht und dann traurigerweise in den Tiefen des Käsefondues versinken würde.

Weitere schöne Rezeptideen zum Thema Fondue!