cooknsoul.de Logo Suche

Grünkohlpfanne für den Spätsommer

Grünkohlpfanne

Grünkohl Pfannengericht mit Sommerfeeling

Von: Tina
Grünkohl kennt man eigentlich als deftiges Wintergemüse, doch auch im Spätsommer lässt er sich ganz wunderbar genießen. Wir bereiten ihn mit Tomaten und schwarzen Oliven zu, so wird er zum herrlich leichten Gemüse, das sogar zur Pasta schmeckt.
Rezeptbewertung:
5 von 2 Bewertungen
Grünkohlpfanne
Rezept drucken Pin Recipe
Vorbereitung 10 Minuten
Zubereitung 10 Minuten
Gesamt 20 Minuten
Gericht Gemüse, Hauptgericht, Vegan, Vegetarisch
Küche Deutsch, Italienisch
Portionen 1 Person
Kalorien pro 100g 45 kcal

Zutaten
  

  • 1 Bund Grünkohl ca 250 g im Bund
  • 100 g schwarze Oliven Abtropfgewicht
  • 2 Stück Frühlingszwiebeln
  • 3 Stück Tomaten mittelgroß
  • 1 EL gutes Olivenöl
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Zubereitung
 

  • Grünkohl gründlich waschen, den Mittelstrunk rausschneiden und kleinschneiden und das Blattgrün grob zerkleinern.
    Tipp: viele werfen den Strunk des Grünkohls einfach weg, doch das finden wir schade, denn er ist äußerst aromatisch und enthält die meisten gesunden Inhaltsstoffe. Fakt ist aber, dass er deutlich länger braucht, um zu garen, als die grünen Blätter. Deshalb braten wir ihn separat in einer Pfanne an und lassen ihn noch ein paar Minuten extra in etwas Flüssigkeit schmoren.
  • Tomaten je nach Größe vierteln oder klein schneiden. Frühlingszwiebeln in kleine Ringe aufschneiden. Oliven aus ihrer Lake nehmen und abtropfen lassen.
    Tipp: sollten die Oliven in Öl eingelegt sein, kann man dieses gleich zum Kochen verwenden 😉
  • Olivenöl in einer ausreichend großen Pfanne erhitzen und den Grünkohl mit den Frühlingszwiebeln ca. 5 Minuten darin anbraten.
  • Tomaten dazugeben und alles vermengen. Weitere 5 Minuten bei kleiner bis mittlerer Hitze auf dem Herd lassen, dann mit Salz und Pfeffer abschmecken und zur Pasta oder als leichte Mahlzeit servieren.

Nährwerte

Calories: 45kcal
Keyword Grünkohl, Kohlgemüse, Vegan, Vegetarisch

Muss der Grünkohl für die Grünkohlpfanne nicht Frost kriegen?

Früher hieß es, dass Grünkohl wenigstens einmal Frost abbekommen muss, damit sich seine Bitterstoffe abbauen und sich sein Geschmack voll entwickelt. Alte Sorten brauchen das vielleicht auch heute noch, aber viele „moderne“ Grünkohlsorten sind sogar schon im Spätsommer zur Ernte fertig.

Grünkohl Rezepte für jede Jahreszeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating