Grünkohl mit Wurst als kurzgebratener Genuss

Grünkohl mit Wurst ist nicht gleich verkochter Kohlbrei!

Wir bereiten den Grünkohl mit Wurst ganz frisch und knackig zu, so dass der aromatische Kohl zum leichten Vergnügen wird. In den USA ist Grünkohl ein beliebtes Superfood, dass gerne auch roh, nämlich als gesunder Kale Salat, gegessen wird. Bei uns haftet ihm immer noch das schlechte Image vergangener Wirtshauszeiten an, doch damit ist jetzt Schluß, denn unser Grünkohl mit Wurst hat nichts mit stundenlang gekochtem Kohl zu tun. In diesem Rezept landet er als kurzgebratenes und nur leicht gedämpftes Gemüse auf dem Teller.

Video-Rezeptempfehlung:

Redaktionstipp: die Auswahl der Wurst bleibt jedem selber überlassen. Wir haben uns für eine kräftig gebratene Rinderbratwurst entschieden, die wir (in Stücke geschnitten) in die Pfanne gelegt haben. Genauso gut würde aber auch eine Bratwurst aus Schweinefleisch funktionieren oder für Vegetarier und Veganer eine vegane Bratwurst aus Fleischersatz, wie Grünkern oder Linsen. Dass wir die Würste, egal in welcher Ausführung selber machen, versteht sich natürlich von selbst, schließlich wollen wir wissen was in der Wurst drin ist, und selbst gemacht schmeckt eh am besten.

Zutaten für Grünkohl mit Wurst (für 2 Personen):

600 g Grünkohl (ungekocht)
4 Bratwürste (Rinderbratwurst oder Schweinsbratwurst, alternativ vegane Wurst)
1 Gemüsezwiebel
1-2 Knoblauchzehen
1 gelbe oder rote Peperoni (alternativ getrocknete Peperoni oder Chiliflocken)
100 ml Brühe (alternativ Weißwein oder Wasser mit selbst gemachtem Maggi)
2 EL Olivenöl
1 EL Bratöl oder Butterschmalz

Zubereitung Grünkohl mit Wurst:

1.
Grünkohl gründlich waschen und die Blattstrünke ausschneiden. Grünkohlblätter in mundgerechte Stücke schneiden. Peperoni der Länge nach halbieren und die Kerne auskratzen (wer es besonders scharf möchte, kann die Kerne natürlich auch mit verwenden) und die Schoten klein hacken. Zwiebel und Knoblauch schälen und klein schneiden.

2.
Olivenöl in einer großen Pfanne mit Rand erhitzen, Zwiebeln hinein geben und 2-3 Minuten anbraten, aber mit Vorsicht, damit sie nicht zu dunkel werden oder anbrennen. Knoblauch und Peperoni dazu geben, den geschnittenen Grünkohl mit rein und alles gut vermengen.

3.
Weitere 5 Minuten unter gelegentlichem Rühren anbraten. Auch hier aufpassen, dass der Kohl am Pfannenboden nicht anbrennt. Mit Brühe, Weißwein oder Wasser mit Maggi ablöschen und mit Deckel drauf weitere 10 Minuten dünsten.

4.
In der Zwischenzeit die Bratwürste in einer separaten Pfanne mit Bratöl oder Butterschmalz ausbraten. Dabei mehrfach wenden, damit sie rundum gleichmäßig Röstaromen entwickeln und durchbraten.

5.
Sobald die Würste fertig sind, den Grünkohl auf Teller verteilen und mit der Wurst zusammen servieren. Dazu passen die klassischen Kartoffelbeilagen.

Unsere besten Grünkohl Rezepte


Bewerten Sie diesen Beitrag:
Grünkohl mit Wurst als kurzgebratener Genuss
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...