Suche
Close this search box.

Gnocchi mit Lauch, herrlich aromatisch

Gnocchi mit Lauch

Gnocchi mit Lauch, aromatisches Soulfood

Von: Tina
Unsere Gnocchi mit Lauch echtes Soulfood, denn sie machen sowohl satt, als auch glücklich. Sie können vegetarisch oder aber auch mit Speck zubereitet werden. Beide Varianten sind äußerst aromatisch. Außerdem sind sie schnell zubereitet und damit ein einfaches Essen, das sowohl mittags als, auch abends gut auf den Tisch passt.
Die Muskatnuss ist ein Gewürz, das besonders gut zum Lauch passt. Wer einen kleinen Kräutergarten hat, kann auch noch Thymian mit dazu geben. Auch eine kleine Portion Salbeibutter und etwas Chili passen gut dazu.
Rezeptbewertung:
5 von einer Bewertung
Gnocchi mit Lauch
Rezept drucken Pin Recipe
Vorbereitung 5 Minuten
Zubereitung 10 Minuten
Gesamt 15 Minuten
Gericht Hauptgericht
Küche Deutsch, Italienisch
Portionen 2 Personen

Zutaten
  

  • 500 g Gnocchi
  • 1-2 Lauchstangen
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1-2 EL Butterschmalz oder pflanzliches Bratenöl
  • 1 Prise Muskat
  • Salz und Pfeffer
  • optional: 100 g durchwachsener Speck in dicke Scheiben geschnitten
  • optional: 150 geriebener Parmesan

Zubereitung
 

  • Knoblauch schälen und klein schneiden. Wird Speck dazu gegeben, wird dieser in feine Streifen aufgeschnitten. Lauch bei Bedarf putzen und anschließend gründlich waschen.
    Tipp: entfernen Sie bei Bedarf das äußere Blatt und kontrollieren Sie auch zwischen den inneneren Lagen der Lauchstange, ob sich noch sandige Erde oder sogar kleine Raupen dazwischen verstecken, was bei BIO Gemüse schon mal vorkommen kann.
  • Den Lauch in feine Streifen aufschneiden, dabei sowohl das grüne obere Ende, als auch den weißen Stielansatz verwenden.
  • In einem ausreichend großen Topf Wasser zum Kochen bringen, Hitze reduzieren, so dass das Wasser nur noch siedet und nicht sprudelnd kocht. Die Gnocchi darin da. 5 Minuten bei kleiner Hitze ziehen lassen, bis sie nach oben steigen.
    Tipp: selbst gemachte Gnocchi sind vom Teig her meist etwas weich und neigen manchmal dazu im Kochwasser zu zerfallen. Um das zu verhindern, geben wir einen kleinen Teelöffel Kartoffelstärke mit ins Wasser, das sich darin auflöst und wie ein Schutzfilm um die Gnocchi legt, so halten sie deutlich besser und bekommen außen eine schöne Konsistenz. Auch funktioniert es wenn man die Gnocchi aus Kartoffeln vom Vortag macht, da diese durch Abkühlen schon eine etwas festere Konsistenz haben.
  • In einer großen Pfanne den Butterschmalz bzw. das Bratenöl erhitzen. Wird Speck dazu gegeben wird er als erstes in der Pfanne schön knusprig gebraten. Die Lauchringe in der heißen Pfanne leicht bräunen. Hitze etwas reduzieren, Knoblauch dazu geben und alles kurz bei mittlerer Hitze garen. Dabei aufpassen, dass der Lauch nicht anbrennt, denn sonst schmeckt er bitter.
  • Gnocchi abgießen und zum Lauch geben, alles gut durchmengen, mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und mit geriebenem Parmesan servieren.
    Tipp: wer es noch etwas deftiger mag, der kann anstelle von Parmesan auch einen geriebenen Bergkäse über die heißen Gnocchi in der Pfanne geben und ihn dann etwas schmelzen bzw. anbräunen lassen. Dann wird das Ganze zu einer Mischung aus Lauchgnocchi und Käsespätzle.
Keyword Gnocchi, Lauch, Soulfood

Wann hat Lauch Saison?

Lauch, auch Porree genannt, hat das ganze Jahr über Saison, denn er wächst sowohl im Sommer, als sogenannter Sommerlauch auf unserem Acker, als auch im Winter. Der Winterlauch zählt zu den wenigen Gemüsesorten, denen eisige Kälte nichts ausmacht. Lauch gehört, wie auch die Frühlingszwiebel und die Zwiebel zur Gattung Allium aus der Familie der Lauchgewächse. Auch mit Knoblauch, Schnittlauch und Bärlauch ist er verwandt.

Unsere besten Lauch Rezepte
Unsere besten Bärlauch Rezepte

Redaktionstipp: wir verwenden für dieses Gericht natürlich unsere selbst gemachten Gnocchi, denn sie schmecken um Längen besser, als die gekauften. Da sie in der Herstellung ein Weilchen Dauern, bereiten wir immer gleich eine größere Menge zu und frieren den Rest ein. Je nach Jahreszeit passen zu der würzigen Lauchsauce auch unsere aromatischen Kürbis Gnocchi perfekt .

Kann man Gnocchi glutenfrei zubereiten?

Ja, das funktioniert sogar ziemlich gut. Das Mehl, mit dem normalerweise der Kartoffelteig gebunden wird, kann entweder durch spezielles, glutenfreies Mehl oder durch reines Kartoffelmehl ersetzt werden. Auch Polenta Gnocchi mit Süßkartoffel und Salbeibutter sind glutenfrei und geschmacklich ein echtes Highlight.

Unsere besten Gnocchi und Pasta Rezepte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert