Suche
Close this search box.

Frühlingspasta Primavera mit Spargel, Gurke und Zuckerschoten

Frühlingsgemüse Pasta Primavera

Was ist die Pasta Primavera?

Auch wenn die Bezeichnung Primavera sehr nach einem italienischen Klassiker klingt, stammt das Originalrezept aus New York und wurde dort irgendwann in den 70ger Jahren erfunden. Primavera bedeutet Frühling auf italienisch, entsprechend sind Spargel und anderes frisches Gemüse aus unserer Rubrik Frühlingsgemüse die Hauptzutaten. Ist der Frühling dann vorbei, lässt sich dieses einfache Pastagericht natürlich auch mit anderem Gemüse zubereiten, so dass man es je nach Jahreszeit an die saisonale Gemüseauswahl anpassen kann. Im Sommer kochen wir eine einfache Pasta mit buntem Gemüse oder unsere köstliche Palmkohl Pasta mit Zucchini und Tomate.

Saisonale Rezepte im Frühling – das Beste für die Monate März, April und Mai auf einen Blick

Frühlingspasta Primavera mit grünem Spargel

Von: Tina
Unsere Frühlingspasta orientiert sich an dem klassischen Originalrezept, da wir aber weder in Italien, noch Amerika leben, haben wir die Zutaten an unsere saisonalen Möglichkeiten angepasst. Grüner Spargel, kombiniert mit zarten Zuckerschoten frisch vom Acker, dazu die erste Gurke aus unserem kleinen Gewächshaus und natürlich alles, was wir an frischen Kräutern zur verfügung haben. Die Zwiebeln haben wir vorab in einer Marinade aus Balsamico und Sojasauce geschmort, das gibt dem ganzen Gericht seine besondere Note.
Rezeptbewertung:
5 von einer Bewertung
Frühlingsgemüse Pasta Primavera
Rezept drucken Pin Recipe
Vorbereitung 10 Minuten
Zubereitung 10 Minuten
Gesamt 20 Minuten
Gericht Hauptgericht
Küche Amerikanisch, Deutsch, Italienisch
Portionen 2 Personen

Zutaten
  

  • 300 g Pasta
  • 1 Bund grünen Spargel
  • 250 g Zuckerschoten
  • 1 Salat-Gurke
  • 1 Bund frische Kräuter z.B. Kerbel, Koriander, Petersilie, Schnittlauch
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 2 Zwiebeln
  • 1 EL Balsamico
  • 2 EL Sojasauce
  • 1-2 EL Pflanzenöl zum Anbraten
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung
 

  • Pasta nach Packungsanleitung kochen.
  • In der Zwischenzeit die Kräuter waschen, abtropfen lassen und fein hacken. Den Spargel waschen, bei Bedarf die Enden um 1 cm kürzen und die Stangen in mundgerechte Stücke schneiden. Zuckerschoten waschen und bei Bedarf die Stielansätze abschneiden. Gurke waschen und in mundgerechte Stücke schneiden.
    Tipp: ist der Spargel ganz frisch gestochen, muss man seine Enden nicht noch mal Einkürzen. Liegt er schon seit 2-3 Tagen im Kühlschrank, neigen seine Enden dazu leicht holzig zu werden. Auch bei den Zuckerschoten muss man nicht unbedingt zum Messer greifen. Nur bei frisch geernteten Schoten sind oft die Stielansätze noch dran.
  • Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und in lange Streifen schneiden. In einer geeigneten Pfanne 1 El Fett erhitzen und die Zwiebelstreifen darin bei kleiner bis mittlerer Hitze anschwitzen. Knoblauch, Sojasauce und Balsamico dazu geben und alles ca. 5 Minuten schmoren lassen, bis die Zwiebeln weich, aber noch leicht bissfest sind.
  • Parallel in einer weiteren großen Pfanne das restliche Öl erhitzen, Spargel und Zuckerschoten hinein geben und beides bei gemäßigter Hitze kurz anbraten.
    Tipp: achten Sie darauf, dass die Hitze nicht zu hoch ist, damit das Gemüse nicht braun wird. Auch wollen wir den Spargel, als auch die Zuckerschoten nur halb durch garen, denn sie wären auch roh ganz wunderbar zu genießen und so bleibt nicht nur ein schöner Biss erhalten, auch die meisten gesunden Inhaltsstoffe gehen so nicht verloren.
  • Gemüse mit Salz und Pfeffer abschmecken, dann die fertige Pasta, die geschmorten Zwiebeln, die rohen Gurkenstücke und die frischen gehackten Kräuter dazu geben und alles gleichmäßig durchmischen. Sofort servieren.
Keyword Frühling, Pasta, Primavera

Welches Gemüse hat im Frühling Saison?

Zu den klassischen, saisonalen Gemüsesorten zählen ohne Zweifel weißer und grüner Spargel, entsprechend groß ist unsere Auswahl an feinen Spargel Rezepten. Weitere klassische Frühlingsgemüse sind knackige Radieschen und zarte Frühlingszwiebeln. Einige Salat trotzen im zeitigen Frühjahr den letzten kalten Tagen, deshalb kommen jetzt wieder so köstliche Rezepte wie unser Asiasalat Pfannkuchen und Rezepte mit Rucola auf den Teller. In warmen Regionen, bzw. einem milden Frühling mit warmen Temperaturen, gibt es auch Kohlrabi, Rhabarber, erste Fenchelknollen und Zuckerschoten.

Frühlingsgemüse – das erste frische Gemüse nach dem Winter

Unsere besten Rezepte für den Frühling

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert