Suche
Close this search box.

Bratkartoffeln aus rohen Kartoffeln fürs volle Aroma

Bratkartoffeln aus rohen Kartoffeln

Die Bratkartoffeln aus rohen Kartoffeln schmecken intensiv nach Kartoffel!

Bratkartoffeln aus rohen Kartoffeln lassen sich im Handumdrehen zubereiten. Ihr Kartoffelaroma kommt besonders gut raus, was sie zur perfekten Beilage zu Fleisch und Fisch Gerichten macht, aber auch zu feinem Gemüse passen sie bestens.

Redaktionstipp: zwar dauern Bratkartoffeln aus rohen Kartoffeln etwas länger als Bratkartoffeln aus gekochten Kartoffeln, aber ihr Aroma ist nich kräftiger als das der anderen. Auch die Bratkartoffeln aus dem Backofen lassen sich sowohl mit rohen als auch mit gekochten Kartoffeln zubereiten. Wer die knackigen Knusperkartoffeln nicht als Beilage servieren will, kann sie mit den richtigen Tricks zum Hauptgericht machen: servieren sie die Bratkartoffeln zum Beispiel mit einer Portion selbst gemachter Sour Cream und angemachten Gurkensalat dazu und schon sind die Kartoffeln die Hauptdarsteller auf Ihrem Teller.

Zutaten für Bratkartoffeln aus rohen Kartoffeln (für 2 Personen):

500 g Kartoffeln
1-2 Zwiebeln
50 g Butterschmalz (alternativ 3 ELPflanzenöl)
Salz und Pfeffer
frische Kräuter nach Belieben (z.B. Petersilie und Schnittlauch)

Zubereitung der Bratkartoffeln aus rohen Kartoffeln:

1.
Kartoffeln gründlich waschen. Die Schale kann mitgegessen oder abgeschält werden, für die Art der Zubereitung ändert das nichts.

2.
Zwiebeln schälen und klein schneiden. Kräuter waschen und fein hacken. Kartoffeln in ca. 1 cm dicke Scheiben aufschneiden. Ungleichmäßig geschnittene Scheiben garen im Anschluß auch ungleichmäßig, also sollten alle Scheiben in etwa gleich dick sein. Kleinere Kartoffeln können auch einfach nur halbiert bzw. geviertelt werden.

3.
Fett in einer großen Pfanne erhitzen und die Kartoffeln darin nebeneinander liegend verteilen. Liegen die Kartoffeln übereinander, garen sie unterschiedlich. Nach 4-5 Minuten werden die Kartoffeln vorsichtig mit einem flachen Pfannenwedner auf die andere Seite gedreht. Dabei zerbrechen sie leicht, besser geht es wenn ausreichend heißes Fett in der Pfanne ist.

4.
Nach dem Wenden können die Zwiebeln dazu gegeben werden. Jetzt sollte ein Deckel auf die Pfanne, damit die Kartoffeln nicht nur braten, sondern in ihrer eigenen Feuchtigkeit auch garen können. Das verkürzt die Garzeit. Sobald die Kartoffeln bissfest und knusprig goldbraun sind mit den Kräutern bestreuen und sofort servieren.

Alles was zu Bratkartoffeln dazu passt: