cooknsoul.de Logo Suche

Bohneneintopf mit Tomatensauce (ohne Wurst)

Bohneneintopf

Dieser Bohneneintopf ist ein köstliches Winteressen!

Mein Bohneneintopf hat nichts mit der braunen Breisuppe aus Omas Rezeptbuch zu tun, denn ich bereite die kleinen weißen Bohnen mit einer aromatischen Tomatensauce und dem Aroma von mediterranen Kräutern zu. Schmeckt am besten ganz ohne Wurst und ist deshalb vegetarisch und vegan.

Bohneneintopf einfaches Rezept: vegetarisch/vegan

Von: Tina
Für den Bohneneintopf brauchst Du kleine, weiße Bohnen, Tomatensauce aus dem Glas oder eine große Handvoll frische Tomaten, Zwiebeln, Lauch und Gemüsebrühe. Dazu kannst Du weitere Zutaten, wie Blattkohl, Mangold und natürlich frische Kräuter nach Belieben kombinieren.
Der italienische Bohnen-Klassiker Ribolita wird zum Beispiel mit Schwarzkohl zubereitet, während ich in den mexikanischen Bohneneintopf, neben roten Kidneybohnen, noch Kartoffeln, Pilze und manchmal Hackfleisch gebe. Entsprechende Rezepte findet Ihr weiter unten 😉
Rezeptbewertung:
Bisher keine Bewertungen
Bohneneintopf
Rezept drucken Pin Recipe
Vorbereitung 15 Minuten
Zubereitung 30 Minuten
Gesamt 45 Minuten
Gericht Hauptgang
Küche Deutsch
Portionen 2 Personen
Kalorien pro 100g 75 kcal

Zutaten
  

Zum Kochen der Bohnen:

  • 200 g getrocknete kleine weiße Bohnen
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 2 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL weißer Balsamico
  • 1 TL Salz

Für den Bohneneintopf:

  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 500 g Tomaten (gelb oder rot) alternativ: 500 ml Tomatensauce (am besten natürlich selbst gemachte)
  • 1 Lauchstange
  • die gekochten Bohnen mitsamt Kochwasser, Zwiebeln und Knoblauch
  • 2 Zweige Thymian
  • 1 Zweig Salbei
  • Salz und Pfeffer
  • 3 EL gutes Olivenöl
  • Frische Kräuter nach Belieben z.B. Petersilie

Zubereitung
 

  • Bohnen in eine Schüssel mit kaltem Wasser geben und mindestens 12 Stunden, wenn möglich sogar 24 Stunden vorab einweichen. Einweichwasser nicht verwenden sondern wegschütten.
    Warum kann man das Einweichwasser nicht verwenden? Bohnen enthalten Phasin, das Magen-Darm-Störungen, Bauchschmerzen und Übelkeit verursachen kann. Beim Einweichen löst sich ein Teil des Phasins und geht ins Einweichwasser über, deshalb schüttet man es immer weg und wäscht die Bohnen nach dem Einweichen mit kaltem Wasser in einem Sieb gründlich durch.
  • Eingeweichte Bohnen in frischem kalten Wasser aufsetzen, Zwiebel und Knoblauch hacken und dazu geben, Salz und Essig einrühren und alles ca. 1-2 Stunden köcheln lassen.
    Wie lange brauchen die Bohnen, bis sie gar sind? Je nachdem wie lange Du sie eingeweicht hast, verkürzt sich die Kochzeit. Kurz eingeweichte Bohnen brauchen länger als solche, die 24 Stunden eingeweicht wurden. Außerdem macht die Bohnensorte und entsprechend ihre Größe einen Unterschied in der Zeitangabe. Am besten auf die Packungsanleitung achten oder nach 1 Stunde, bzw 1,5 Stunden mal einen Bohne probieren. Am Ende sollten die Bohnen schön weich sein, aber nicht zerfallen.
  • In der Zwischenzeit die Tomaten grob klein schneiden. Zwiebeln und Knoblauch klein schneiden, bei Thymian und Salbei die Blättchen von den Stielen zupfen und den gewaschenen Lauch in feine Ringe aufschneiden.
  • Die Zwiebeln in einem flachen Topf in Olivenöl anbraten. Tomatenmark einrühren, kurz anrösten und dann alles mit den Tomatenstücken ablöschen. Lauch, Thymian und Salbei dazugeben und die Tomatensauce ca. 45 Minuten einkochen lassen.
  • Zum Schluss die gekochten Bohnen (mitsamt dem im Topf verbliebenen Kochwasser, Zwiebeln und Knoblauchstücken) in die Tomatensauce geben und alles mit Salz, Pfeffer und einem großen Schluck guten Olivenöls abschmecken und mit den frischen Kräutern servieren.

Notizen

Mit Pfeffer, Salz, Paprikapulver, Muskat und Balsamico abschmecken und schön heiß mit einem Baguette oder einer Scheibe Vollkornbrot als Ergänzung servieren.

Nährwerte

Calories: 75kcal
Keyword Bohnen, Eintopf, Schwarzkohl

Meine Lieblingsrezepte mit Bohnen