Zucchinikuchen herzhaft, vegetarisch, vegan und mit viel Gemüse

Zucchinikuchen herzhaft

Zucchinikuchen herzhaft und mit 100% Gemüse Power!

Wer Zucchinikuchen herzhaft zubereiten möchte, hat hier ein tolles vegetarisch veganes Rezept, das völlig ohne Ei und ohne Milchprodukte auskommt. Der Teig ist ein Mürbeteig mit Mandeln und der Belag besteht aus bunten Zucchini und Kürbis, dazu Knoblauch und mediterrane Kräuter. Schnell und einfach zubereitet.

Redaktionstipp: für klassischen Mürbeteig gibt es viele Rezepte, wie den Mürbeteig mit Ei und den Mürbeteig ohne Ei, aber auch ein Mürbeteig mit Mandeln oder der Mürbeteig mit Nüssen schmecken herrlich, sind Low Carb und vor allem für die Zubereitung von Kuchen mit veganem Mürbeteig bestens geeignet.

Was kann man für den Zucchinikuchen anstelle des Kürbis nehmen

Kürbis ist ja ein Herbstgemüse, während man die Zucchini ab spätestens Juli vom heimischen Acker bekommt. Um also nicht so lange auf dieses geniale Rezept warten zu müssen, kann man in den Sommermonaten den Kürbis einfach durch frühe Karotten ersetzen. Sind auch diese noch zu herbstlich passen vor allem Tomaten, Frühlingszwiebeln und ein paar Paprikaschnitze.

Zutaten für den herzhaften Zucchinikuchen (für 4 Personen):

Für den veganen Mürbeteig mit Mandeln
200 g Dinkelmehl
200 g Mandeln (gemahlen)
1 Prise Muskat (frisch gerieben)
125 g pflanzliche Margarine
1 Schluck Mandelmilch
1 TL Zucker
1 Prise Salz

Für den Zucchini Gemüse Belag
1 gelbe Zucchini
1 grüne Zucchini
200 g Kürbis (z.B. Hokkaido Kürbis oder Butternut)
2-3 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
1 cm frische Ingwerwurzel
1 Prise Kardamom
3-4 Stile Thymian
2-3 EL gutes Olivenöl
Salz und Pfeffer

Benötigtes Equipment: Springform mit 26-28cm Durchmesser

Zubereitung Zucchinikuchen herzhaft:

1.
Mehl, Mandeln und geriebenen Muskat gut miteinander vermengen. Margarine in keinen Stücken dazugeben und alles zügig miteinander vermengen. Von der Mandelmilch in kleinen Schlucken so viel dazugeben, dass der Teig ein bisschen elastischer wird, aber auch keinen Fall weich und batzig.

Tipp: Mürbeteig sollte möglichst kalt verknetet werden, da er dann besonders mürbe wird und nicht, wie bei klassischen Keksen, kompakt und fest. Dafür sollte die Margarine möglichst kühschrankkalt sein und man kann vorab die Hände in eiskaltem Wasser abkühlen, bevor man anfängt zu kneten.

Tipp: Teig in Klarsichtfolie einwickeln und im Kühlschrank ca. 30 Minuten auskühlen lassen. Das macht ihn nach dem Backen besonders schön mürbe.

2.
Gemüse waschen und in dünne Scheiben schneiden, diese nach Bedarf noch zerkleinern. Knoblauch und Zwiebel schälen und fein hacken. Kräuterblättchen von den Stilen zupfen. Ingwer fein hacken.

3.
Zwiebeln und Knoblauch in einer Pfanne mit 1 EL Olivenöl kurz anbraten, Kürbis dazugeben und kurz bei großer Hitze bräunen. Zucchini dazu geben und nur ganz kurz bei großer Hitze bräunen, damit ein paar Röstaromen entstehen, ohne dass das Gemüse durchgart.

Vorsicht: wird das Gemüse zu lange in der Pfanne gebraten, ist es bereits gegart, bevor der Zucchinikuchen in den Ofen wandert. Dadurch würde der Kuchen jeglichen Biss verlieren. Also nur kurz anbraten und dann vom Herd nehmen.

4.
Gemüse mit Thymian, Ingwer und Kardamom würzen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Beiseite stellen und abkühlen lassen.

5.
In der Zwischenzeit den Backofen auf 185 Grad vorheizen. Ein Backpapier in die Kuchenform legen, den Teig dünn ausrollen und in die Springform drücken, so dass er am Rand ca. 2 cm hoch steht. Im vorgeheizten Backofen bei 185 Grad ca. 15 Minuten vorbacken, damit der Boden schon mal stabil wird.

6.
Abgekühltes Gemüse auf den vorgebackenen Kuchenboden geben, gleichmäßig darauf verteilen und weitere 15 Minuten im heißen Backofen backen, bis der Teigrand knusprig und das Gemüse weich, aber noch schön bissfest ist. Restliches Olivenöl darüber träufeln und den Kuchen sofort servieren.

Tipp: für die vegetarische Portion empfehlen wir noch einen frischen, selbst gemachten Kräuterjoghurt als Sauce zum Zucchinikuchen. Als vegane Alternative schmeckt ein fruchtiges Aprikosen Chutney sehr gut zu der knackigen Gemüsetarte.

Unsere besten Zucchini Rezepte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bewerte diesen Beitrag:
Zucchinikuchen herzhaft, vegetarisch, vegan und mit viel Gemüse
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading…