Walnussbrot – köstlich und einfach selbst gemacht

Walnussbrot – mit Dinkelvollkornmehl:

Dieses Walnussbrot kann man einfach und schnell selber backen. Das leckere Brot ist ideal zum Frühstück, als Brotbeilage zu Suppen oder herzhaften Gerichten oder als Snack für Zwischendurch. Besonders geschmackvoll wird das Brot durch ganze Walnüsse, die vor dem Backen unter den Teig gemischt werden. Der Brotteig wird aus Weizenmehl, Dinkelvollkornmehl und Hefe zubereitet.

Redaktionstipp: Ein selbst gebackenes Brot schmeckt gerade frisch aus dem Ofen herrlich. Denn es muss nicht immer das Brot aus dem Regal von seinem Lieblingsbäcker sein. Ein Vollkornbrot, Dinkelbrot, Weissbrot, Fladenbrot oder einfache Brötchen lassen sich ganz einfach Zuhause zubereiten. Außerdem empfehlen wir unsere Rezepte für Bananenbrot oder Kokosbrot.

Zutaten für das Walnussbrot (für 1 Portion):

350 g Weizenmehl Type 550
150 g Dinkelvollkornmehl
1 Würfel frische Hefe
160 g Bio Walnüsse
300 ml lauwarmes Wasser
1 TL Salz
2 TL Honig
2 EL Olivenöl

etwas Wasser für die Walnüsse

Benötigtes Equipment:
Schüssel
Rührgerät mit Knethacken
Brotbackform

Zubereitung des Walnussbrot:

1.
Die Walnüsse in kleine Stücke schneiden und für etwa 1 Stunde im Wasser baden. Währenddessen die Hefe im lauwarmen Wasser auflösen und mit Honig und Salz vermischen. Das Weizenmehl und Dinkelmehl in eine Schüssel geben und gut vermischen.

2.
Sobald die Hefe aktiv ist wird sie mit ein wenig Olivenöl in die Schüssel gegeben. Den Teig zu einer festen Masse verkneten und für etwa 1 Stunde abgedeckt gehen lassen.

3.
Nach dieser Zeit die Walnüsse vom Wasser trennen und unter den Teig mischen. Das ganze erneut 30 Minuten gehen lassen. Nach der Gehzeit wird der Teig in eine Brotbackform gelegt und erneut 30 Minuten gehen gelassen.

4.
In dieser Zeit den Backofen auf 200° Grad vorheizen. Dann den Brotteig für 10 Minuten anbacken und dann für weitere 40 Minuten auf 185° Grad fertig backen, auskühlen lassen und in einer Brotdose aufbewahren.

Wissenswertes über Walnussbrot:

Wenn man besonders viel Zeit für die Zubereitung des Walnussbrot hat kann man den Teig auch am Vortrag zubereiten. Allerdings wird die Wassermenge hier auf 400 ml erhöht. Das Brot wird durch die längere Gehzeit geschmacksvoller und auch die Hefe kann besser mit dem Mehl vermengt werden. Dadurch das die Walnüsse vorab im Wasser eingelegt werden können sie dem Brot kein Wasser mehr entziehen.

Weitere tolle Rezepte für frisch gebackenes Brot aus dem Ofen:


Auch interessant:



Bewerten Sie diesen Beitrag:
Walnussbrot – köstlich und einfach selbst gemacht
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...