Veganer Rührkuchen – schnelle und einfache Kuchenalternative

Veganer Rührkuchen – Grundrezept:

Veganer Rührkuchen ganz ohne Ei, Eiersatz oder andere Bindemittel. Gerade für besondere Anlässe ist es schön einen Kuchen zu Backen. Selbstverständlich darf auf einer veganen Tafel kein Kuchen fehlen. Diese Rezept ist ganz einfach ohne Ei, Eiersatz oder anderen Bindemittel zubereitet. Der Kuchen ist wunderbar saftig und fluffig.

Redaktionstipp: Den saftigen Rührkuchen kann man ideal mit leckeren Zutaten kombinieren. Beispielsweise schmeckt selbst gemachte Marmelade wirklich köstlich. Von Erdbeermarmelade, Aprikosenmarmelade bis Quittenmarmelade gibt es viele tolle Rezeptideen. Ebenso gut schmeckt ein fruchtiger Obstsalat zum Kuchen.

Zutaten für den veganen Rührkuchen (ca. 12 Stück):

300 g Mehl
180 g weiche Bio vegane Margarine
120 g Zucker
1 Packung Vanillezucker
250 ml Mandelmilch
2 TL Backpulver
1 Prise Salz
vegane Magarine für die Backform

Benötigtes Equipment:
Rührgerät
Kuchenform

Zubereitung des veganen Rührkuchen:

1.
Den Backofen auf 180° Grad vorheizen und die Kuchenform mit Butter einfetten. Sobald die Magarine schön weich ist, wird sie mit Hilfe eines Rührgeräts, verrührt. Anschließend wir der Zucker vermischt mit dem Vanillezucker und einer Prise Salz hinzugeben. Alles schön verrühren, sodass sich eine geschmeidige Masse ergibt.

2.
Nun wird das Mehl und die Mandelmilch abwechselnd mit dem Teig verrührt. Alle Zutaten so miteinander vermengen, dass der Teig schön cremig wird. Nachdem alle Zutaten verarbeitet wurden können nach Bedarf noch Früchte oder Nüsse in den Teig untergehoben werden.

3.
Den fertigen Rührteig in die Kastenform füllen, glatt streichen und für ca. 50 Minuten zum Backen in den vorgeheizten Ofen bei 180° Grad backen. Nach der Backzeit den Kuchen gut auskühlen lassen, danach kann sofort serviert werden.

Wissenswertes über den veganen Rührkuchen:

Bei den Zutaten für den Rührkuchen sollte man darauf achten, dass vor allem Bio Zutaten verwendet werden. Wenn dem Teig noch leckere Früchte untergehoben werden, ist dies vor allem sehr wichtig. In herkömmlichen Obstsorten ohne Bio-Siegel verstecken sich oft schädliche Pestizide oder Konservierungsmittel. Das tolle am Veganer Rührkuchen ist, dass er kalorienarm ist und und die enthaltene Mandelmilch eine gesunde Alternative zu normaler Milch ist.

Weitere tolle vegane Rezeptideen:


Auch interessant:



Bewerten Sie diesen Beitrag:
Veganer Rührkuchen – schnelle und einfache Kuchenalternative
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...