Vanillekipferl – traditionelle Plätzchen An Weihnachten

Vanillekipferl sind in Deutschland und Österreich die ungeschlagenen Spitzenreiter beim Weihnachtsgebäck. Die hörnchenförmigen Plätzchen werden aus einem feinen Mürbeteig ohne Ei gebacken, der durch frische Vanilleschoten aromatisiert wurde.
 
Zur Übersicht: Hier gibt es unsere große Übersicht mit vielen Weihnachtsplätzchen Rezepten.

Zutaten für Vanillekipferl (für ca. 65 Stück):

250 g Mehl
200 g Butter
100 g Zucker
100 g abgezogene, gemahlene Mandeln
1 Prise Salz
2 Vanilleschoten
100 g Bourbon Vanillezucker

Zubereitung der Vanillekipferl:

1.
Vanilleschoten der Länge nach aufschneiden und das Mark heraus kratzen. Mehl, Butter, Zucker, Mandeln, Vanillemark und Salz zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Backofen auf 180 Grad vorheizen. Backblech mit Packpapier belegen.

2.
Den Teig zu 2 cm dicken Rollen formen und in 2 cm lange Stücke schneiden. Teigstücke zu kleinen Würsten formen, die am Ende leicht spitz zulaufen. Vanillekipferl vorsichtig auf das Backblech legen und im vorgeheizten Backofen ca. 12 Minuten backen.

3.
In der Zwischenzeit Vanillezucker auf der Arbeitsfläche gleichmäßig verteilen. Vanillekipferl aus dem Ofen nehmen, noch heiß mit der Oberseite auf den Vanillezucker legen und leicht andrücken (Vorsicht damit die Vanillekipferl nicht zerbrechen!). Abkühlen lassen und gut verpacken.

Redaktions-Tipp: unsere besten klassischen, aber auch kreativen Rezepte aus der traditionellen Weihnachtsbäckerei.

Wissenswertes zum Thema Vanillekipferl:

Die Vanillekipferl lassen sich gut verschlossen, z.B. in einer Blechdose, ca. 4 Wochen aufbewahren.

Hier finden Sie die besten Rezepte fürs Weihnachtsfest!

Je schöner das Weihnachtsmenü, um so größer die Freude…



Bewerten Sie diesen Beitrag:
Vanillekipferl – traditionelle Plätzchen An Weihnachten
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,11 von 5 Sternen, basierend auf 18 abgegebenen Stimmen.
Loading...