Spritzgebäck mit Kokos – tolle Weihnachtsplätzchen mit Schokolade

Spritzgebäck mit Kokos – schnell und einfach zubereitet:

Spritzgebäck mit Kokos schmeckt wirklich lecker und ist gar nicht so schwer zu backen. Im Rezept werden klassisch für Spritzgebäck Butter, Zucker, Ei.und Mehl verarbeitet. Einen besonderen Geschmack geben die Kokosraspeln, die unter den Teig gehoben werden. Ein wenig Fingerspitzengefühl benötigt es beim Aufspritzen des Gebäcks mit der Spritztülle. Das Ergebnis am Plätzchen Teller kann sich auf jeden Fall sehen lassen.

Redaktionstipp: In der Weihnachtszeit gibt es so viele schöne Rezepte für süßes Gebäck und Heißgetränke. Für Glühwein und Punsch sollte man unseren Orangenpunsch unbedingt ausprobieren. Dazu passt klassisches Weihnachtsgebäck wie Butterkekse, Haselnussmakronen, Vanillekipferl oder ein klassischer Christstollen.

Zutaten für das Spritzgebäck mit Kokos (für ca. 20 Portionen):

170 g glattes Mehl
150 g weiche Margarine
60 g Puderzucker
1 Packung Vanillezucker
3 EL Milch
40 g Kokosraspeln
2 Eidotter

Schokoladenglasur nach diesem Rezept

Benötigtes Equipment:
Spritzbeutel mit Sterntülle
Backblech mit Backmatte
Rührgerät

Zubereitung des Spritzgebäck mit Kokos:

1.
Den Backofen auf 170° Grad vorheizen und ein Backblech mit einer Backmatte auslegen. Den Puderzucker durch ein Sieb streichen, mit der Margarine und dem Vanillezucker cremig rühren.

2.
Nun die Eidotter und die Milch mit dazu geben und glatt rühren. Dann das Mehl und die Kokosraspeln gut unter den Teig heben, sodass keine großen Klumpen mehr übrig sind.

3.
Den Teig in einen Spritzbeutel füllen und in Kreisform auf das Backblech spritzen. Die Kekse für etwa 10 Minuten im Ofen goldgelb backen und auf einem Backgitter auskühlen lassen.

4.
Die Schokoladenglasur nach diesem Rezept vorbereiten und das Gebäck darin eintauchen. Die Schokolade benötigt etwa eine Stunde um vollständig auszuhärten. Die Plätzchen in einer Keksdose aufbewahren.

Wissenswertes über Spritzgebäck mit Kokos:

Falls der Teig sich nicht richtig aufspritzen lässt hilft es den Teig etwa 30 Minuten bis 1 Stunde im Kühlschrank ruhen zu lassen. Dadurch wird das Kokos-Aroma auch ein wenig herber. Das übrig Eiweiß, welches man für den Teig nicht benötigt kann man toll für Baiser verwenden.

Weitere schöne Rezepte für süßes Gebäck in der Weihnachtszeit:


Bewerten Sie diesen Beitrag:
Spritzgebäck mit Kokos – tolle Weihnachtsplätzchen mit Schokolade
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...