Schokoplätzchen mit Walnüssen und dunkler Schokolade

Schokoplätzchen lieben vor allem Kinder an Weihnachten

Diese Schokoplätzchen sind ein sehr beliebtes Kleingebäck, das sich hervorragend zu festlichen Anlässen macht. Glasiert mit einer dicken Schicht extra Schokolade oder aber einfach nur mit Puderzucker bestäubt, sind die Schokoplätzchen köstliches Naschwerk, das Groß und Klein gleichermaßen begeistert!
 
Redaktions-Tipp: Hier gibt es unsere große Übersicht mit vielen Weihnachtsplätzchen Rezepten.

Zutaten für Schokoplätzchen (für ca. 100 Stück):

200 g Schokolade (70%-80%)
200 g Walnüsse
150 g Zucker
250 g Butter
250 g Mehl
1 Vanilleschote
1 Prise Salz
1/2 TL gemahlene Nelken
1/2 TL gemahlenes Piment
50 g Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung der Schokoplätzchen:

1.
Walnüsse klein hacken. Schokolade klein hacken. Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und mit einem kleinen Messer das Mark herauskratzen.

2.
Mehl auf die Arbeitsplatte häufen, kühle Butter in Stücke schneiden und darauf verteilen. Zucker, Vanillemark, Salz, Nelken und Piment darüberstreuen. Nüsse und Schokolade hinzufügen und alles zügig zu einem festen Teig miteinander verkneten. Teig der Schokoplätzchen in 4 cm dicke Rollen formen, in Frischhaltefolie wickeln und 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen, bis die Teigrollen fest geworden sind.

3.
In der Zwischenzeit den Backofen auf 190 Grad vorheizen, Backblech mit Backpapier belegen. Gekühlte Teigrollen in 1 cm dicke Scheiben schneiden und auf dem Backblech verteilen. Schokoplätzchen auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad ca. 15 Minuten backen, aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

Zur Übersicht: unsere besten Rezepte aus der traditionellen Weihnachtsbäckerei.

Wissenwertes zum Thema Schokoplätzchen:

Diese Schokoplätzchen sind ein mürbes Gebäck, weshalb man den Teig nicht zu lange knete sollte. Wenn beim Kneten Wärme entsteht und sich die Butter verflüssigt, löst sie das Klebeeiweiß vom Mehl und macht das Gebäck hart. Backprofis empfehlen sogar, dass man sich die Hände vor dem Kneten mit eiskaltem Wasser waschen sollte, damit möglichst wenig Wärme an den Teig kommt. Alternativ kann man die Zutaten des Teiges anstatt mit den Händen auch mit einem großen Messer miteinander vermengen. Das erfordert allerdings ein wenig Übung und es spricht nichts dagegen, am Ende doch die eigenen Hände zu benutzen..

Hier finden Sie die besten Rezepte fürs Weihnachtsfest!

Lassen Sie sich inspirieren…



Bewerten Sie diesen Beitrag:
Schokoplätzchen mit Walnüssen und dunkler Schokolade
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,36 von 5 Sternen, basierend auf 11 abgegebenen Stimmen.
Loading...