Schokokipferl – himmlische Schokoplätzchen für die Weihnachtszeit

Schokokipferl – so gelingt das Gebäck:

Schokokipferl sind die perfekten Plätzchen für alle Schokoliebhaber. Das halbmondförmige Gebäck wird aus Butter, Mandeln, Kakao und Mehl zubereitet. Das Rezept macht vor allem beim Backen mit Kindern Spaß, da die Kipferl mit Hand geformt werden. Für alle mit weniger Fingerspitzengefühl gibt es mittlerweile auch Backformen. Die Kekse sind ideal um sie an Freunde und Verwandte zu schenken.

Redaktionstipp: Kekse, Plätzchen und Stollen kann man wunderbar an Freunde und Verwandte verschenken. Mit einer netten Weihnachtskarte sind selbst gemachte Vanillekipferl, Nürnberger Lebkuchen, Marzipankartoffeln oder einfache Butterplätzchen eine tolle Geste. Als Heißgetränk zum Weihnachtsgebäck empfehlen wir einen Orangenpunsch oder eine heiße Schokolade.

Zutaten für die Schokokipferl (für ca. 20 Portionen):

120 g Mehl
1 TL Backpulver
100 g weiche Butter
40 g gemahlene Mandeln
1 Packung Vanillezucker
2 EL Kakao (schwach entölt)
60 g Puderzucker

Schokoladenglasur nach diesem Rezept

Zubereitung der Schokokipferl:

1.
Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und gemeinsam mit dem Puderzucker und Kakao durch ein Sieb streichen. Nun alle Zutaten miteinander zu einem festen Teig verkneten. Den Teig für etwa 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

2.
Nun den Teig zu einer Rolle formen und in 20 gleich große Stücke schneiden. Den Teig mit beiden Händen zu einem Kipferl formen bis er aufgebraucht ist und dann im Ofen für 10 Minuten bei 170° Grad backen.

3.
Nach dem Backen die Kekse gut auskühlen lassen und dann in Schokoladenglasur nach diesem Rezept eintauchen. Die Schokolade für etwa 1 Stunde trocknen lassen und dann in einer Keksdose aufbewahren.

Wissenswertes über Schokokipferl:

Falls der Teig sich noch nicht richtig formen lässt sollte er für kurze Zeit bei Zimmertemperatur stehen. Wenn der Keksteig allerdings zerfällt ist er wahrscheinlich noch zu weich und muss weiterhin kühlen. Die Kekse sollten auf dem Backblech genügend Platz an den Seiten haben, sodass sie beim backen nicht aneinander kleben. Die Temperatur beim Backen ist ganz davon abhängig wie stark oder schwach der Ofen ist. Um sicher zu gehen kann man die Plätzchen auf ein wenig länger bei 160° grad backen.

Weitere tolle Rezepte für köstliches Weihnachtsgebäck:


Auch interessant:



Bewerten Sie diesen Beitrag:
Schokokipferl – himmlische Schokoplätzchen für die Weihnachtszeit
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...