Suche
Close this search box.

Schmalzkuchen selber machen – tolles Hefegebäck

Schmalzkuchen Rezept

Schmalzkuchen selber machen: tolles Hefegebäck

Schmalzkuchen oder auch Schmalzgrebe ist ein köstliches Hefegebäck das mit Mehl, Zucker, Milch, Ei und Vanille zubereitet wird. Ähnlich wie Krapfen wird die Süßspeise in Butterschmalz ausgebacken und dann in Puderzucker gewälzt. Besonders lecker ist das Gebäck, wenn es noch warm ist, dann kann man es mit selbst gemachten Fruchtmus servieren.
Rezeptbewertung:
5 von einer Bewertung
Schmalzkuchen Rezept
Rezept drucken Pin Recipe
Vorbereitung 20 Minuten
Zubereitung 10 Minuten
Gehzeit 1 Stunde 30 Minuten
Gesamt 2 Stunden
Gericht Gebäck
Küche Deutsch
Portionen 30 Portionen

Zutaten
  

Für den Hefeteig:

  • 340 g glattes Mehl
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 60 g Butter
  • 140 ml Milch
  • 1 Bio Ei Größe M
  • 50 g Puderzucker
  • 1 Packung Bourbon Vanillezucker
  • 1 Prise Salz

Zum Ausbacken:

  • 200 g Butterschmalz

Zum Bestäuben:

  • 4 EL Puderzucker

Zubereitung
 

  • Die Milch gemeinsam mit der Butter auf dem Herd erwärmen bis die Butter geschmolzen ist. Dann das Mehl mit dem Puderzucker durch ein Sieb in eine Schüssel streichen.
  • Das Ganze mit der lauwarmen Milch, zerbröselten Hefe, einem Ei, einer Prise Salz und Vanillezucker zu einem festen Teig verkneten. Den fertigen Hefeteig für etwa 1 Stunde abgedeckt gehen lassen.
  • Anschließend den Teig auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche ausrollen und in kleine Rauten schneiden. Den Teig erneut für etwa 30 Minuten abgedeckt gehen lassen.
  • Währenddessen das Bratfett mit dem Butterschmalz vorbereiten. Das Öl sollte mind. 170° Grad haben, damit der Schmalzkuchen richtig ausgebacken werden kann.
  • Die Rauten Stück für Stück im Bratfett ausbacken, mit einer Schöpfkelle aus dem Fett holen und noch warm in Puderzucker schwenken bis der Hefeteig aufgebraucht ist. Noch warm servieren und genießen.
Keyword Hefegebäck, Kuchen, Schmalzkuchen

Tipps & Tricks

Wer kein Thermometer für das Bratfett hat kann mit einem einfachen Trick sehen ob der Butterschmalz bereit zum ausbacken ist. Dazu einfach einen Holzlöffel in das Bratfett geben, wenn sich drum herum Bläschen bilden ist das Fett heiß genug. Alternativ kann man auch ein kleine Stück Teig in das Bratfett geben und sehen ob ausbackt.

Herrliches Gebäck wie Plätzchen, Kekse, Stollen oder Kuchen können toll an freien Tagen gebacken werden. Während der Weihnachtszeit kann man Vanillekipferl, Butterplätzchen oder Lebkuchenkekse auch wunderbar in großen Mengen Backen und an Freunde und Verwandte verschenken. Für das Kuchenbuffet eignen sich Weihnachtsmuffins, Gewürzkuchen oder ein klassischer Christstollen.

Weitere schöne Rezepte für die Weihnachtszeit:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert